Newsticker
WHO stuft neue Corona-Variante als "besorgniserregend" ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Stürmer Julian Günther-Schmidt wechselt nach Jena

FC Augsburg
30.06.2019

FCA-Stürmer Julian Günther-Schmidt wechselt nach Jena

Julian Günther-Schmidt verlässt den FC AUgsburg und wechselt zum FC Carl-Zeiss Jena.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Der 24-jährige Julian Günther-Schmidt war bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten an den FC Carl-Zeiss Jena verliehen. Nun wechselt er fest zum Drittligisten.

Julian Günther-Schmidt wechselt nach Thüringen zum FC Carl-Zeiss Jena. Darauf habe sich der FC Augsburg mit dem Drittligisten verständigt, wie der FCA am Sonntag mitteilte. Über die genauen Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Der 24-jährige FCA-Stürmer Günther-Schmidt war bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten nach Jena verliehen.

FCA-Stürmer Julian Günther-Schmidt wechselt fest zum FC Carl-Zeiss Jena

„Nach meiner langen Verletzung freue ich mich, dass ich mich in dem Umfeld, in dem ich in den letzten beiden Jahren bereits gut entwickelt habe, wieder ans Team heranarbeiten kann. Ich bedanke mich beim FC Augsburg, dass er mir den Wechsel ermöglicht hat und ich auch zukünftig für den FCC auf Torejagd gehen kann“, freut sich Julian Günther-Schmidt laut FCA-Mitteilung.

Der FC Augsburg verabschiedet den 24-Jährigen mit guten Wünschen: „Wir wünschen Julian alles erdenklich Gute, vor allem, dass er seine lange Verletzung überwindet und wieder an die Leistungen anknüpfen kann, die er im Trikot von Carl Zeiss Jena gezeigt hat.“

Beim FCA war Julian Günther-Schmidt in der Saison 2016/17 in vier Bundesliga-Spielen sowie einem DFB-Pokal-Spiel eingewechselt worden. Im Team der U23 war Günther-Schmidt in 52 Spielen in der Regionalliga Bayern am Ball und erzielte 19 Treffer. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.