Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Trainer Markus Weinzierl sucht die richtige Taktik

FC Augsburg
26.08.2021

FCA-Trainer Markus Weinzierl sucht die richtige Taktik

Markus Weinzierl will mit dem FCA die Negativserie gegen Bayer Leverkusen stoppen.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Der FC Augsburg hat in der Bundesliga noch nie gegen Bayer Leverkusen gewonnen. Das soll sich am Samstag beim Heimspiel gegen Bayer ändern.

Markus Weinzierl weiß, wie man Bayer Leverkusen schlägt. Mit Schalke 04 gewann der Trainer des FC Augsburg am 28. April 2017 mit 4:1 in Leverkusen. Trotzdem war er am Saisonende seinen Job beim Revierklub los. Groß über seine blau-weiße Vergangenheit will Weinzierl daher nicht mehr reden. Jetzt ist er wieder Trainer des FC Augsburg – und dessen Bilanz gegen Bayer Leverkusen ist grauenvoll. Vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) in der WWK-Arena bestritt man 20 Bundesligaspiele gegeneinander, der FCA siegte noch nie, verlor 13 Partien, in sieben trennte man sich unentschieden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.08.2021



Das Mittelfeldspiel des FCA hat nach wie vor ne Ähnlichkeit mit einem unsynchronisierten Schaltgetriebe, es knirscht hörbar, denn die Anwender haben Probleme mit Genauigkeit und Geschwindigkeit.
Die Konsequenz dadurch, kommt die Schaltzentrale nicht in die Gänge, dann braucht's einen nicht wundern wenn im gegnerischen Strafraum tote Hose ist.
so schaut's aus: Jan Moravek ist wieder beim FC Reha, ihn sollte man als Zugabe abheften, das heißt nichts anderes als dass Arne Maier und Niklas Dorsch funktionieren müssen, ansonsten droht ein Dauerparkplatz in der derzeitigen Region. Mit dem nötigen Weitblick, die Verpflichtung eines Zehners und einem Stürmer sind ein Muss.
Wir müssen uns spielerisch verbessern, lieber jetzt noch eine Leihe anstreben bevor sich der Trend verfestigt und der Zug abgefahren ist. Jetzt werden die Weichen gestellt wo die Reise hingeht.
Ich kann nur davor warnen weiterhin die Annahme zu vertreten der Kader wäre gut aufgestellt.
Zum nächsten Gegner, Reuter: " Es wird Zeit den Bock umzustoßen ", OK, das setzt aber voraus dass das Mittelfeld in die Puschen kommt und unsere Angreifer endlich den Ball im Tor versenken.
Gegen die spielstarke Bayer Elf kommt die Nagelprobe, hoffen wir auf eine Leistungssteigerung des FCA.

Permalink