Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Kanadier könnte ein Problem des FCA lösen

FC Augsburg
26.07.2021

Kanadier könnte ein Problem des FCA lösen

Ein Spieler für den FC Augsburg? Tajon Buchanan (li.) soll das Interesse des Fußball-Bundesligisten geweckt haben.
Foto: imago

Der FC Augsburg soll am 22-jährigen Tajon Buchanan interessiert sein. In der nordamerikanischen MLS zählt er zu den Entdeckungen. Was für eine Verpflichtung spricht.

Auf der linken Abwehrseite des FC Bayern München wirbelt ein 20-jähriger Kanadier. Alphonso Davies beeindruckt durch Technik und Geschwindigkeit und steht dafür, dass Spieler aus Nordamerika längst im europäischen Spitzenfußball Schritt halten können. Womöglich verstärkt sich in Kürze ebenso der FC Augsburg mit einem Spieler aus Übersee.

Der kanadische Sportsender TSN berichtet jedenfalls davon, dass der Fußball-Bundesligist verstärktes Interesse an Tajon Buchanan zeigt. Laut Medienbericht hat der FCA bereits ein Angebot abgegeben, mit dem er den 22-Jährigen in die Bundesliga locken möchte. Der FCA wollte sich auf Nachfrage nicht zum Transfergerücht äußern.

2019 debütierte Buchanan in der MLS, im Juni in Kanadas Nationalteam

Derzeit steht Buchanan bei New England Revolution in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) unter Vertrag. Buchanan spielte für das Collegeteam Syracuse Orange, ehe ihn Revolution im Januar 2019 draftete und er als Profi debütierte. In der laufenden Runde hat der wendige Spieler endgültig den Durchbruch geschafft und macht auf sich aufmerksam. Dass New England das Klassement anführt, daran hat der Außenbahnspieler seinen Anteil. In 15 Einsätzen kommt Buchanan auf sieben Scorerpunkte.

Für die Mannschaft stand eine Mountainbike-Tour auf dem Programm...
14 Bilder
Der FCA im Trainingslager: Testspiel-Remis und Ärger über Danso
Foto: Klaus Rainer Krieger

Im Juni absolvierte er sein erstes Länderspiel, seitdem zählt er in der kanadischen Auswahl zum Stammpersonal. Derzeit nimmt Buchanan am Gold Cup teil, der mittel- und nordamerikanischen Kontinentalmeisterschaft. Mit Kanada trifft Buchanan dort am Freitag im Halbfinale auf Mexiko.

Nach dem Turnier könnte die Reise für Buchanan nach Europa führen. Wobei der Spieler nicht nur beim FCA Interesse erzeugt haben soll. Weitere Angebote sollen laut Medienbericht der belgische Club Brügge, Sporting Lissabon aus Portugal und RC Lens aus Frankreich abgegeben haben. Jener Klub also, der derzeit mit dem FCA über eine Verpflichtung von Kevin Danso verhandelt. Bereits im Frühjahr war Buchanan mit einem deutschen Verein in Verbindung gebracht worden, ohne dass ein Name genannt worden wäre.

Lesen Sie dazu auch

FCA-Trainer Markus Weinzierl würde sich über Verstärkung freuen

FCA-Trainer Markus Weinzierl deutete im Trainingslager in Tirol an, dass er Verstärkungen nicht abgeneigt sei. Neben der Innenverteidigung zählen die Außenverteidigerpositionen zu den Baustellen. Linksverteidiger Iago trainiert zwar wieder mit der Mannschaft, ob er rechtzeitig bis zum Pflichtspielstart fit wird, ist aber unsicher. Womöglich muss Rechtsverteidiger Robert Gumny auf die gegenüberliegende Seite wechseln und dort aushelfen. Ersatz-Rechtsverteidiger Raphael Framberger war in der Vergangenheit verletzungsanfällig und fiel wiederholt aus. Für eine Verpflichtung Buchanans spricht zudem, dass er auf der rechten Seite sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann.

Marcel De Jong (li.) spielte nach seiner Zeit in Augsburg für amerikanische und kanadische Klubs.
Foto: USA Today Sport Images (Archiv)

Buchanan wäre nicht der erste Kanadier in Reihen des FCA. 2010 war Marcel de Jong zum damaligen Zweitligisten gewechselt. Der Linksverteidiger ist wie Buchanan in Ontario geboren, wuchs aber in den Niederlanden auf und besitzt zwei Nationalitäten. Im Januar 2015 verließ er den FCA. Nach Stationen in Amerika und Kanada beendete de Jong im März seine Karriere.

FC Augsburg testet kurzfristig gegen SpVgg Greuther Fürth

Kurzfristig wird der FCA gegen Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth testen. Die Partie wird am Mittwoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.