Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Pleite gegen HSV zum Saisonabschluss - Drei Spieler verlängern

FC Augsburg
14.05.2016

Pleite gegen HSV zum Saisonabschluss - Drei Spieler verlängern

Caiuby und der FCA haben das letzte Saisonspiel gegen den HSV verloren.
Foto: Thorsten Wagner, witters

Der FCA beendet die Saison mit einer Niederlage. Bei Alexander Manninger deutet sich ein Abschied an. Am Rande des 1:3 gegen den HSV gab es aber auch erfreuliche Nachrichten.

Hat sich Markus Weinzierl mit einer Niederlage als Trainer vom FC Augsburg verabschiedet? Der FCA verlor das letzte Saisonspiel auf jeden Fall gegen den Hamburger SV in der ausverkauften WWK-Arena mit 1:3 (1:1). Damit beendet der FCA seine fünfte Bundesliga-Saison auf Platz zwölf.

Wie es mit ihm persönlich weitergeht, wollte Weinzierl eigentlich nach dem Spiel bekannt geben - tat es dann aber nicht. "Es gibt von mir nichts zu sagen", betonte der Coach nach der Partie. "Ich bin nicht in der Position, etwas zu verkünden." Auch FCA-Manager Stefan Reuter gab sich nach dem Spiel am Sky-Mikrofon zugeknöpft - obwohl wenig zuvor der Abschied von Andre Breitenreiter auf Schalke bekannt geworden war. "Das ist nicht unser Thema heute."

FC Augsburg verlängert mit Feulner, Gouweleeuw und Finnbogason

Dabei zeigte der FCA, dass er durchaus wichtige Weichenstellung für die sportliche Zukunft vornehmen kann. Vor dem Spiel gab der FCA via Videoleinwand bekannt, dass der auslaufende Vertrag von Markus Feulner bis 2017 und der von Jeffrey Gouweleeuw um ein Jahr von 2019 auf 2020 verlängert wurde. Den lautesten Beifall gab es aber, als verkündet wurde, dass Stürmer Alfred Finnbogason fest von Real San Sebastian verpflichtet wurde. Der Isländer unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2020.

Mit Plakaten und einem Fanmarsch verabschiedeten die Fans den FC Augsburg nach einer spannenden Saison. Die Spieler wiederum dankten ihren Fans.
21 Bilder
Fans verabschieden den FCA in die Sommerpause
Foto: Ulrich Wagner

Wie wichtig Finnbogason für den FCA ist zeigte er nach elf Minuten als er die schnelle Führung erzielte. Philipp Max hatte geflankt und als sich HSV-Verteidiger Johan Djourou und sein Torwart Tom Mickel nicht einig waren, stand Finnbogason goldrichtig und staubte mit seinem siebten Treffer im 14. Spiel zum  1:0 (11.) ab.

Es war der fulminante Start in eine muntere Partie, in der beide Mannschaften flott nach vorne spielten. Beide Teams hatten den Klassenerhalt bereits in der der Tasche, der große Druck war also nicht mehr vorhanden. Die größeren Torchancen hatte dabei zunächst der FCA gegen die stark ersatzgeschwächten Hamburger, aber Caiuby (23.) und Halil Altintop (26.) scheiterten an Mikel, der bei seinem ersten Saisonspiel für den HSV richtig warm geschossen wurde.

Lesen Sie dazu auch

Abschieds-Auftritt für Alexander Manninger?

Der HSV machte es dann in der 36. Minute besser. Michael Gregoritsch zirkelte einen Freistoß aus rund 18 Metern mit links unhaltbar ins rechte Toreck. Es war der dritte direkt verwandelte Freistoß des Österreichers.  Danach musste Jeong-Ho Hong noch einmal auf der Linie klären.

Und so schickte Schiedsrichter Florian Meyer in seinem letzten Bundesliga-Spiel (er hat die Altersgrenze mit 47 erreicht) mit einem gerechten 1:1 in die Halbzeitpause.

Pleite gegen HSV zum Saisonabschluss - Drei Spieler verlängern
18 Bilder
Europa und Abstiegskampf: Die Saison des FC Augsburg in Bildern

Auch nach dem Wechsel hielten sich die der FCA und der HSV im strömenden Regen nicht langem Abtasten ab. Beide spielten ohne große Schnörkel weiter nach vorne.  Nicht immer auf höchstem Niveau, aber mit viel Herz und Einsatz.  Für den wurde der HSV in der 62. Minute belohnt. Nicolai Müller köpfte zur 2:1-Führung für die Gäste ein und in einem wilden Schlagabtausch legten die Hamburger durch Gregoritsch zum 3:1 (74.) aus. Die Entscheidung.

In der 87. Minute wechselte dann Weinzierl noch Torhüter Alexander Manninger ein. Ein Hinweis darauf, dass er den FCA wohl verlassen wird. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

15.05.2016



Marwin Hitz ist zweitbester Bundesligaspieler laut Kickerwertung!

Und bester Torhüter. Knapp vor René Adler weit vor Manuel Neuer.

Vor ihm liegt lediglich der Dortmunder Henrikh Mikhitaryan.

Glückwunsch zu einer großartigen Saison, Marwin und bleib uns erhalten.

(Es gab einen Fachleut, der traute dir nicht über den Kasten und hätte lieber einen richtigen Torwart wie Oliver Baumann verpflichtet. Aber der erkannte auch nicht die Qualität von Andrè Hahn und mosert jetzt an Finnbogason rum - diesem dürfte also noch eine erfolgreiche Zukunft bevorstehen)

Permalink
14.05.2016

Herr Reuter sagt: "Unser Kader genügt - es gibt nur punktuelle Verstärkungen" !

Na dann wissen wir heute schon, wie die kommende Saison läuft. Es gibt viele Akteure, die nicht mal Regionalliga-Nieau erreichen (Kohr, Caiuby, Hong, Janker ) - aber das reicht ?

Ich habe diese Saisn kein einziges FCA-Spiel in der BL gesehen, das mich spielerisch überzeugt hat.

Permalink
14.05.2016

Amateurhafter Saisonabschluss!


Wie hoch der Verlust an TV Geldern ist, wird sich noch zeigen. Auf alle Fälle ist es für den FCA zuviel. Welcher Depp ist denn auf die Idee gekommen, die Vorbereitungen für das letzte Spiel auf dem Ballermann durchzuführen? Jeder Angestellte fliegt fristlos raus, wenn er soviel Geld versemmelt. Unfassbar, der Dilettantismus.

Permalink
14.05.2016

Okay, zum Abschluss noch eine Pleite. Aber wir sind ja dankbar, dass wir so eine tolle Saison hatten und letztlich mit viel Dusel die Liga gehalten haben. Dusel hat ja bekanntlich nur der Tüchtige auch wenn er der Lauffaulste der Liga ist.

Die Millionen, die man für Weinzierl bekommen wird, hat man durch die Heimniederlage gegen den HSV jedenfalls an Fernsehgeldern verloren.

Hätte man vllt. doch noch eine ernsthafte Trainingswoche....?????

Ach nöh... man will ja kein Spaßverderber sein. Immerhin dringeblieben. Hätten die Jungs vorher schon die Lust verloren wäre es noch teurer gekommen.

Hat sich Markus nun schon erklärt? Seinen Platz in Schalke haben sie ja schon mal freigemacht.

Permalink
14.05.2016

Richtiges Sackwetter heute - passend zum enttäuschenden Ergebnis, das den ganzen Saisonverlauf widerspiegelt. Kann man nur abhaken unter dem Motto "Hauptsache gerettet und drin geblieben".

Permalink