Newsticker
Kiew: Schwere Kämpfe um Stadt Lyssytschansk dauern an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Rückkehr in die Heimat: Georg Teigl verlässt den FCA

FC Augsburg
07.09.2020

Rückkehr in die Heimat: Georg Teigl verlässt den FCA

Georg Teigl verlässt den FC Augsburg und wechselt zu Austria Wien.
Foto: Ulrich Wagner

Der nächste Abgang beim FC Augsburg: Rechtsverteidiger Georg Teigl verlässt den FC Augsburg. Der 29-jährige Wiener kehrt in seine Heimatstadt zurück.

Der FC Augsburg verringert seinen Kader weiterhin: Am Montag gab der Klub bekannt, dass Georg Teigl den Verein verlassen wird. Der 29-Jährige, dessen Vertrag noch bis 2022 gelaufen wäre, schließt sich dem österreichischen Erstligisten FK Austria Wien an.

Teigl war vom FC Augsburg zuletzt schon freigestellt worden, um sich einen neuen Verein zu suchen. Zusammen mit dem ebenfalls aussortierten Stürmer Julian Schieber hatte er sich auf der Sportanlage Nord mit individuellem Training fit gehalten.

Austria Wien wird vom Ex-BVB-Coach Peter Stöger trainiert

Teigl, der in Wien geboren ist, wird damit für den Vorjahressiebten der österreichischen Bundesliga auflaufen. Bei dem 24-fachen österreichischen Meister trifft Teigl auf den ehemaligen Kölner und Dortmunder Trainer Peter Stöger, der bei der Austria nun Coach und Sportvorstand ist.

In der Pressemitteilung wird Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, wie folgt zitiert: "Wir bedanken uns bei Georg für seinen Einsatz für unseren FCA und wünschen ihm bei seiner neuen Station in seinem Heimatland alles Gute und viel Erfolg." Teigl wechselte im Sommer 2016 von RB Leipzig nach Augsburg, 2018 wurde er für ein halbes Jahr zu Eintracht Braunschweig verliehen. Für den FCA absolvierte er insgesamt 27 Bundesliga-Spiele.

Teigl ist der zehnte Abgang beim FC Augsburg

Für Teigl, der mit seiner Frau bereits seit einigen Tagen in Wien ist, geht damit ein Wechselwunsch in Erfüllung: "Ich freue mich auf die Herausforderung, auf die Mannschaft und die ersten Spiele mit der Austria. Besonders freue ich mich, dass ich bei Austria Wien das tun kann, was ich liebe. Ich möchte langsam in die Rolle des Routiniers reinwachsen."

MITTELFELD: László Bénes wechselte bis Sommer 2021 auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum FC Augsburg.
27 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Ulrich Wagner

Teigl ist seit Beginn des Transferfensters bereits der zehnte Spieler, der den FC Augsburg verlassen hat. Insgesamt stehen damit 30 Spieler mit Profi-Verträgen in Augsburg unter Vertrag. Gehen könnte noch Julian Schieber, der ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Klub ist. (eisl)

Wir haben FCA-Stürmer Florian Niederlechner getroffen – und mit ihm über die kommende Bundesliga-Saison gesprochen. Hier können Sie sich die Podcast-Folge anhören:

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.