Newsticker
Inzidenz in Bayern liegt erstmals seit Dezember 2020 wieder über 200
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Stimmen zum Spiel: "Das ist der Funke, den wir gebraucht haben"

FC Augsburg
15.09.2019

Stimmen zum Spiel: "Das ist der Funke, den wir gebraucht haben"

Sie haben allen Grund zum Jubel: die FCA-Torschützen Richter und Niederlechner.
Foto: Ulrich Wagner

Der FC Augsburg hat gegen Eintracht Frankfurt den ersten Sieg der Saison eingefahren. Hier die Stimmen zum Spiel.

Mit einem 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt hat der FC Augsburg am Samstag den ersten Dreier der laufenden Bundesliga-Saison geholt (Lesen Sie hier den Spielbericht: Drei Punkte gegen Frankfurt! Der FCA ist in der Bundesliga angekommen). Es war ein wichtiger Sieg gegen einen schweren Gegner - entsprechend erleichtert waren die Reaktionen beim FCA und seinem Trainer. Eintracht-Trainer Adi Hütter dagegen ärgerte sich.

Hier die Stimmen zum Spiel FC Augsburg - Eintracht Frankfurt.

Martin Schmidt: "Wir wollten ein Feuer entfachen, um endlich den Knoten zu lösen und unser Potential zu zeigen. Der Sieg ist wahnsinnig wichtig für unsere Entwicklung. Vier Punkte in vier Spielen, das ist ein passabler Start.“

Marco Richter: „Wir haben uns in jeden Zweikampf geworfen, das war wichtig. Dass es bei mir mit Toren gegen Frankfurt so gut klappt, kann ich auch nicht richtig erklären. Die liegen mir einfach irgendwie!“

Florian Niederlechner: „Das war ein richtig wichtiger Sieg für den Kopf. Wir sind enorm froh, dass wir uns belohnt haben. Der Mannschaftserfolg zählt, auch wenn es hinten raus nochmal knapp würde!“

"Dass der so einschlägt, das ist mir bisher noch nie gelungen und wird mir auch nicht mehr so oft gelingen." (Niederlechner über seinen Weitschuss in den Winkel zum 2:0 gegen Frankfurt).

Reuter zum FCA-Sieg: "Ein grandioses Spiel unserer Mannschaft"

Felix Uduokhai: „Wir sind sehr glücklich, dass wir uns heute belohnt haben. Das ist der Funke, den wir gebraucht haben.“

Stefan Reuter: "Es war ein grandioses Spiel unserer Mannschaft. Frankfurt hat permanent Druck gemacht und einige Spieler von uns sind da sicherlich auch über ihr Level gegangen."

Adi Hütter (Eintracht-Trainer):  "Die (erste Halbzeit) haben wir verschlafen. Es ist ärgerlich, dass wir mit null Punkten nach Hause fahren."

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt): "Natürlich ist man sauer."

Gonçalo Paciencia (Eintracht Frankfurt):  "Wir können es besser, das haben wir auch schon gezeigt".

Quellen: FCA, Eintracht Frankfurt, Kicker, dpa (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.