Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Welcher Trainer passt zum FC Augsburg?

FC Augsburg
15.12.2016

Welcher Trainer passt zum FC Augsburg?

André Breitenreiter - ein Kandidat für den Trainerposten beim FC Augsburg?
Foto: Uwe Anspach, dpa (Archiv)

So kurzfristig die Trennung von Dirk Schuster erfolgt ist – der FC Augsburg wird nicht lange nach einem Nachfolger suchen müssen. Der Trainermarkt blüht. Nachfolgend eine Auswahl.

Norbert Meier Führte Düsseldorf in die Bundesliga und Bielefeld in die 2. Liga. In Darmstadt 98 blieb der Erfolg aus: Nach fünf Niederlagen in Serie musste der Nachfolger Dirk Schusters gehen.

Prognose: Eher unwahrscheinlich.

Kosta Runjaic Hat 144 Tage bei den Münchner Löwen ausgehalten.

Prognose: Für den Job in Augsburg ist das zu wenig.

Stefan Ruthenbeck Nach 13 Spieltagen mit durchwachsener Bilanz bei Greuther Fürth entlassen.

Prognose: Kennt sich dort gut aus, wo der FCA nicht hin will – in der 2. Liga. Keine Empfehlung.

André Breitenreiter Hat den SC Paderborn mit bescheidenen Mitteln in die Bundesliga geführt. Auf Schalke scheiterte der 42-Jährige an den hohen Ansprüchen und dem unruhigen Umfeld. Ein geerdeter, leidenschaftlicher Trainer.

Prognose: Würde zum FCA passen.

Zurück beim FC Augsburg: Markus Weinzierl.
14 Bilder
Chronologie in Bildern: Das waren die Augsburger Trainer seit 2000
Foto: Tom Weller, dpa

Thorsten Fink Hat als Trainer in Ingolstadt und Hamburg ordentlich gearbeitet. Momentan bei Austria Wien beschäftigt.

Prognose: Unwahrscheinlich; wäre wohl nicht ablösefrei.

Markus Kauczinski War einer der Favoriten auf die Weinzierl-Nachfolge in Augsburg. Ingolstadt griff jedoch schneller zu. Seit November ist der 46-Jährige wieder zu haben.

Prognose: Bringt alles mit, was ein FCA-Trainer benötigt, besäße andererseits den Makel der aufgewärmten Beziehung.

Jos Luhukay Der Holländer war in Augsburg geschätzt. Nur sein Abgang missriet. Begleitet von Misstönen wechselte er zur Hertha. Sein jüngstes Engagement beim VfB war schnell beendet. Ist zu haben.

Prognose: Eher unwahrscheinlich; FCA-Beziehungsstatus: siehe Kauczinski.

Mehr zum Trainerwechsel:

Armin Veh Sein Name taucht überall auf, wo ein Trainer gesucht wird. Der ehemalige Spieler und Coach des FC Augsburg hat gegenüber unserer Zeitung versichert, dass er „in dieser Saison keinen Verein mehr trainiert“.

Prognose: Damit ausgeschlossen.

Christian Wörns Nachwuchstrainer zum Chefcoach zu befördern, liegt derzeit im Trend. Die Zukunft des ehemaligen Nationalspielers als U-23-Trainer stand vergangene Saison allerdings auf der Kippe.

Prognose: Der Trend wird Wörns nicht weiter bringen.

Bruno Labbadia Der 50-Jährige ist begehrt. Sein Gehalt bezahlt derzeit noch der Hamburger SV. Labbadia wäre für den FC Augsburg keine billige Lösung.

Prognose: Seine Verpflichtung würde für den FCA der Sprung in eine neue Trainer-Liga bedeuten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.