1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Wer solche Spiele gewinnt, steigt auch auf

Kommentar

21.02.2010

FC Augsburg: Wer solche Spiele gewinnt, steigt auch auf

Die Spieler des FC Augsburg jubeln. Ein Bild, das man in dieser Saison häufig sieht. Nächstes Jahr dann in der 1. Bundesliga?
Bild: Schöllhorn

Der FC Augsburg kann die 1. Bundesliga förmlich schon riechen. Die Zeit ist gekommen, sie jetzt auch zu sehen, findet Wolfgang Langner.

Obwohl es bis zur endgültigen Entscheidung noch ein bisschen dauern wird, kann man die 1. Bundesliga förmlich schon riechen.

Am 9. Mai steht der letzte Spieltag in der 2. Bundesliga auf dem Programm und für viele stellt sich eigentlich nur noch die Frage: Steigt der FC Augsburg direkt ins Oberhaus auf oder muss die Mannschaft von Jos Luhukay als Tabellendritter in die Aufstiegsrelegation?

Diesen Optimismus kann man durchaus begründen. Ein Indiz war dabei schon allein die Partie am vergangenen Samstag: Wer solche Spiele gewinnt, steigt auch auf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aber auch ansonsten scheint der FCA, insbesondere Trainer Jos Luhukay, alles richtig zu machen. Experten haben sich schon oft gefragt, wenn sie die Mannschaftsaufstellung in der Hand hielten: "Kann das eigentlich gut gehen?" So auch vor einigen Wochen, als Luhukay Traore und Sinkala aus disziplinarischen Gründen nicht spielen ließ. Dennoch gewann der FCA 3:0 in Oberhausen. Das ist nur ein Beispiel von vielen und macht deutlich, dass die Mannschaft gefestigt ist. Auch wenn wie am Samstag Torjäger Michael Thurk einmal ausfällt, ist das kein Beinbruch mehr. Luhukay hat jede Positionen doppelt besetzt.

Zu den Neuzugängen Nando Rafael und Daniel Baier in der Winterpause kann man dem FCA auch nur gratulieren.

Es wird natürlich wie immer Bedenkenträger geben, die anmerken, dass ein Aufstieg noch zu früh kommt. Doch wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt? Wenn man diese einmalige Chance hat, muss man sie nützen. Alles andere wäre fahrlässig. Außerdem - Augsburg will die Bundesliga nicht nur riechen, sondern endlich auch sehen. Wolfgang Langner

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Stand Michael Reschke bei einer Trainerlaufbahn im Weg: Ex-Leverkusen-Manager Reiner Calmund. Foto: Peter Kneffel
FC Augsburg

Warum Reiner Calmund für den FCA grillen wird

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket