Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg siegt - Regensburg steigt ab

20.05.2006

FC Augsburg siegt - Regensburg steigt ab

Christian Okpala hat als einer von zehn Spielern den FC Augsburg verlassen. Okpala geht für die Stuttgarter Kickers auf Torejagd.
Bild: Fred Schöllhorn

Bayreuth (dpa) - Der bereits fesstehende Regionalliga-Meister FC Augsburg entschied sein letztes Auswärtsspiel bei der SpVgg Bayreuth mit 3:2 für sich. Zwei Tore schoss Christian Okpala, den dritten Treffer erzielte Florian Galuschka. Okpala (Bild), der nach der Saison zu den Stuttgarter Kickers wechselt, ist nicht nur der Torjäger der Saison, sondern gehört auch zu den Favoriten unseres Votings. Machen Sie mit:Voting: Wer ist Ihr FCA-Spieler der Saison?

Bayreuth (dpa) - Der bereits fesstehende Regionalliga-Meister FC Augsburg entschied sein letztes Auswärtsspiel bei der SpVgg Bayreuth mit 3:2 für sich. Vor 5000 Zuschauern sorgte Christian Okpala (32.) für die Gästeführung, die Florian Galuschka (52.) ausbaute. Stefan Seufert (56.) traf zum Bayreuther Anschlusstor, ehe Okpala (57.) den alten Abstand wieder herstellte. Alberto Mendez (72.) verkürzte noch einmal, doch der Ausgleich blieb den Gastgebern versagt.

Okpala, der nach der Saison zu den Stuttgarter Kickers wechselt, ist nicht nur der Torjäger der Saison, sondern gehört auch zu den Favoriten unseres Votings. Machen Sie mit:

In der Fußball-Regionalliga Süd ist der Abstieg des SSV Jahn Regensburg besiegelt. Die Mannschaft von Trainer Günter Güttler verlor am Samstag das letzte Heimspiel der Saison gegen den VfR Aalen mit 0:2 und hat keine Chance mehr, den Sieben- Punkte-Rückstand noch wettzumachen. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga (2003/2004) kehren die Domstädter zurück in die Bayernliga, aus der sie sich 1999/2000 verabschiedet hatten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Welche zwei Teams neben Regensburg und dem 1. FC Eschborn den Gang in die Viertklassigkeit antreten müssen, entscheidet der letzten Spieltag. Der Drittletzte Eintracht Trier (35 Punkte) erhielt sich durch einen 2:1-Sieg über den SC Pfullendorf eine minimale Chance auf den Klassenverbleib. Bessere Aussichten hat die davor rangierende Reserve des TSV 1860 München (37), die durch eine 1:4-Heimniederlage gegen die SV Elversberg wieder in die Gefahrenzone rutschte.

In Reichweite vor den Abstiegsplätzen liegen der 1. FC Kaiserslautern II (38), der dank dreier Treffer des Bundesliga-Profis Daniel Halfar 3:0 gegen den FC Bayern München II gewann, sowie der SC Pfullendorf (39).

Der zweite Aufsteiger TuS Koblenz gewann sein Gastspiel bei Absteiger 1. FC Eschborn deutlich mit 6:1. Während der Tabellendritte SV Wehen einen 3:1-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98 feierte, patzte Verfolger TSG Hoffenheim beim VfB Stuttgart II mit 1:2. Die Stuttgarter Kickers kamen beim Karlsruher SC nur zu einem 1:1-Remis.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren