Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg zahlt Torwarttrainer Zdenko Miletic eine Abfindung

Fußball
17.06.2021

Der FCA zahlt Torwarttrainer Zdenko Miletic eine Abfindung

Blick zurück. Torwart-Trainer Zdenko Miletic und der FC Augsburg einigten sich nach der Trennung auf eine Abfindung.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Plus Im Sommer 2020 lief der befristete Vertrag von Torwarttrainer Zdenko Miletic beim FC Augsburg aus. Doch so einfach verlief die Trennung dann beim Bundesligisten nicht.

Seit 2002 war Zdenko Miletic ohne den FC Augsburg, und auch umgekehrt, nicht vorstellbar. Zuerst als Torhüter, dann ab 2007 als Torwarttrainer der Profimannschaft prägte der inzwischen 53-jährige Kroate das Spiel des FC Augsburg zwischen den Pfosten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

17.06.2021

Herr Götz, dem widerspreche ich auch nicht. Es ist jedoch einfach schade, wie man auseinandergeht. Das wollte ich damit schreiben.

Permalink
17.06.2021

Hallo Ronny,
ich finde es auch schade, dass die FCA DNA erneut verkleinert wurde. Nach Daniel Baier der 2. Große der gehen musste!

Permalink
17.06.2021

Gerade in Bezug auf die Verdienste von Zdenko Miletic ist es schade, dass dies vor Gericht enden musste.
Auch wenn er am Schluß in der Kritik stand, hätte man hier auf eine Lösung hinarbeiten können. Es ist sehr schade, dass er wohl nicht mehr für den FCA arbeiten darf, denn er war einer DER Identifikationsfiguren. Somit gibt es wieder eine große Lücke in der FCA-DNA.

Permalink
17.06.2021

Im Profibereich nicht mehr durfte. Da wollte der FCA eine Veränderung und neue Impulse. In wie weit das Angebot im NLZ akzeptabel war, da gingen die Meinungen wohl auch auseinander.
Robert Götz

Permalink