Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Gegner: Werder Bremen: Zwischen glorreicher Vergangenheit und trister Gegenwart

FCA-Gegner
15.05.2021

Werder Bremen: Zwischen glorreicher Vergangenheit und trister Gegenwart

Florian Kohfeldt mag teils gar nicht mehr hinsehen. Was seine Spieler zeigen, hätte dem Trainer von Werder Bremen beinahe den Job gekostet. Zumindest bis zum Saisonende darf er weitermachen.
Foto: Jürgen Fromme, Witters

Plus Trainer Florian Kohfeldt wollte in Bremen an Erfolge anknüpfen, stattdessen befindet er sich ein weiteres Mal im Abstiegskampf. Hinzu kommen finanzielle Nöte.

Um die Vorgänge bei Werder Bremen einzuordnen, lohnt der Blick in die Vergangenheit. Genauer ins Jahr 2004. Damals führte Trainer Thomas Schaaf die Bremer zum Double-Gewinn. In der Abwehr verteidigten die Herren Ismael und Krstajic, im Mittelfeld wirkte Feingeist Micoud, und im Angriff vollendeten Klasnic und der pummelige Ailton. Werder hatte unter Sportchef Klaus Allofs eine formidable Mannschaft zusammengestellt, zelebrierte erfolgreichen Fußball und zählte zu den Spitzenklubs der Liga.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.05.2021

Da wird wohl versucht den Gegner kleinzuschreiben... Umso peinlicher wenn der FCA selbst gegen diese "Looser" heute verliert!
Dann gibts Abstiegskampf brutal im letzten Spiel gegen Bayern.

Permalink