Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA: Michael Gregoritsch liefert eine blasse Vorstellung ab

Einzelkritik

20.01.2019

FCA: Michael Gregoritsch liefert eine blasse Vorstellung ab

So sieht Frust nach: Michael Gregoritsch nach dem 0:1-Gegentreffer.
Bild: Ulrich Wagner

Der FCA steckt weiter tief im Abstiegskampf. Obwohl man sich gegen Fortuna Düsseldorf viel vorgenommen hatte, unterlag Augsburg mit 1:2. Die Einzelkritik. 

Den Düsseldorfern gelang in Augsburg der vierte Liga-Sieg in Serie. Beim FC Augsburg hingegen herrscht Enttäuschung nach dem misslungenen Rückrundenauftakt. Etliche Augsburger Spieler sind weit von ihrer Bestform entfernt. Die Premiere von Torhüter Gregor Kobel ging zudem daneben.

Gregor Kobel Der Neuzugang aus Hoffenheim bekam sofort einen Platz in der Startelf. Der Keeper hatte eine Premiere die man keinem wünscht. Im Prinzip hatte Kobel einen ruhigen Nachmittag. Düsseldorf kam nicht oft gefährlich vor das Tor, doch für zwei Treffer hat es gereicht. Zu halten war die nicht. Note 3,5  

Raphael Framberger Der junge Abwehrspieler tat viel für den Spielaufbau und machte vor allem in den ersten 20 Minuten viel Dampf. Konnte allerdings dieses Niveau nicht über die gesamten 90 Minuten halten. Note 3,5 

Martin Hinteregger Der Österreicher bot eine recht solide Partie und versucht immer wieder sich ins Spiel nach vorne einzuschalten. War auch nach dem Wechsel aufmerksam, aber wie die gesamte Abwehr, fehlte auch er hinten als Düsseldorf den entscheidenden Treffer schoss. Note 3,5

Philipp Max War fast die ganze Vorbereitungszeit krank, rutschte aber dennoch in die Startelf, weil sich Stafylidis verletzt hat. Max merkte man an, dass er nur wenig trainiert hat. Wirkte auch beim 0:1 etwas deplaziert. War konditionell dann ziemlich am Ende und wurde nach 83 Minuten für Callsen-Bracker ausgewechselt. Note 4   

Michael Gregoritsch braucht endlich wieder ein Erfolgserlebnis

Kevin Danso Bot durchaus eine ansprechende Partie und ging auch dahin, wo es weh tut. Vielleicht manchmal zu überhastet in seinen Aktionen. Klärte oft auch bei brenzligen Situationen. Note 3

Jan Moravek Der Tscheche hatte sehr viel Ballkontakte, verzettelte sich aber auch öfter in seinen Aktionen. War nach 18 Minuten nah dran  mit einem Kopfball am Führungstreffer. Für ihn kam nach 73 Minuten Richter. Note 4

Daniel Baier Der Kapitän hatte nach 13 Minuten Pech, als sein Schuss aus 12 Meter nur ans Aluminium klatschte.  Auch ansonsten vorbildhaft. Suchte immer wieder die Zweikämpfe und peitschte sein Team immer wieder nach vorne. Was in diesen 90 Minuten nicht einfach war. Note 3

André Hahn In der ersten Hälfte fehlte vor allem die Bindung zum Spiel und einige Bälle von ihm landeten beim Gegner. Er spielt viel zu selten seine Schnelligkeit aus.  Wie viele andere Spieler, so ist auch er meilenweit von seiner Bestform entfernt. Müsste sich wieder mehr zutrauen. Note 5 

Michael Gregoritsch Auch vom Österreicher war es eine äußerst blasse Vorstellung. Ihm fehlt definitiv ein Erfolgserlebnis. Kämpferisch konnte man Gregoritsch keinen Vorwurf machen, aber es läuft vieles schief und er spielt glücklos. Für ihn kam nach einer Stunde Cordova. Note 5  

Das war zu wenig, Alfred Finnbogason

Jonathan Schmid Zeigte eine ansprechende Leistung und war viel unterwegs. Das ausgerechnet er das zwischenzeitliche 1:1 erzielte war kein Zufall. Gehörte auch zu den Spielern, die in der Schlussphase noch Gas gegeben haben. Note 2,5   

Alfred Finnbogason In den ersten 20 Minuten bot der Isländer eine überzeugende Vorstellung und er legte beim Pfostenschuss von Baier auch den Ball auf. Aber auch er kann derzeit nicht an seine Form anknüpfen. Note 4,5  

Sergio Córdova Wurde nach 61 Minuten für Gregoritsch eingewechselt.  Stand einmal in einer günstigen Schussposition, wurde da aber von Finnbogason übersehen. Ansonsten konnte sich Cordova nur wenig ins Spiel einbringen.

Marco Richter Kam nach 73 Minuten für Jan Moravek und tat sich dann aber schwer. Letztlich konnte er der Mannschaft keine großen Impulse mehr geben.

Jan-Ingwer Callsen-Bracker Der Schleswiger feierte nach 83 Minuten sein Punktspiel-Debüt und brachte sich gut ins Spiel ein. Mit etwas Glück hätte er sogar fast ein Tor erzielt.

Es werden nur Spieler bewertet, die mindestens 30 Minuten gespielt haben.

Lesen Sie auch: "Es ist brutal": Stimmen zur Niederlage gegen Düsseldorf

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.01.2019

Lieber Herr Langner. Warum spielt Andre Hahn seine Schnelligkeit nicht aus? Er würde das sicher gerne tun - wenn er es könnte.
Aber irgendwo zwischen Gladbach, Hamburg und schweren Verletzungen ist der einstige Turbo auf der Strecke geblieben.
Ob er diesen Turbo, mit dem er einst kaum zu stoppen war, nochmal zünden kann????
Keiner hätte was dagegen...…..

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren