1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Talk: Feiert Augsburg den Klassenerhalt auf der Couch?

FC Augsburg

03.05.2019

FCA-Talk: Feiert Augsburg den Klassenerhalt auf der Couch?

Der FCA-Talk im Video: Der FC Augsburg kann gegen Schalke alles klar machen
Video: Florian Eisele

Holt der FCA am Sonntag auf Schalke einen Punkt, ist der Klassenerhalt so gut wie sicher. Aber schon am Samstag könnte der Klub jubeln.

Zur ungewohnten Zeit - am Sonntag um 13.30 Uhr - tritt der FC Augsburg beim FC Schalke an. Holt die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt einen Punkt, wäre der Klassenerhalt so gut wie sicher. Gut möglich ist aber auch, dass der FCA schon am Samstag eine weitere Saison in der Bundesliga einplanen kann - nämlich dann, wenn der VfB Stuttgart sein Spiel am Samstag gegen Berlin verliert. In diesem Fall hätte Augsburg sieben Punkte Vorsprung auf den VfB. Innerhalb von zwei Spielen wäre das nicht mehr einzuholen.

Ob der FCA es schafft, den letzten Schritt in Richtung Klassenerhalt zu vollziehen, wird sich FCA-Reporter Wolfgang Langner am Sonntag vor Ort ansehen. Ihm fällt im Gespräch mit Sportredakteur Florian Eisele vor allem die schlechte Bilanz der Augsburger in Gelsenkirchen ein: In bislang sieben Versuchen holte Augsburg nur einen Punkt - im Oktober 2016 gelang ein 1:1. Trainer war damals Dirk Schuster. Sonst gab es ausschließlich Niederlagen. Die höchste Pleite war im Oktober 2013 eine 1:4-Niederlage.

Hinteregger spricht über seinen Abschied beim FCA

Zu Wort meldete sich in dieser Woche mal wieder Martin Hinteregger. Der vom FCA an Eintracht Frankfurt ausgeliehene Abwehrspieler nahm Bezug zu seinem Abschied aus Augsburg. Der 26-Jährige wehrte sich im Kicker gegen Vorwürfe, er habe mit seiner Kritik an Ex-Trainer Manuel Baum im Januar seinen Rauswurf beim FC Augsburg provozieren wollen: "Dann hätte ich die Niederlage in Gladbach schon vorher einplanen müssen, das ist doch Schwachsinn. Nach einem guten Resultat hätte ich so etwas nie gesagt."  

Nach der Suspendierung in Augsburg habe er sogar um seine Karriere gebangt, gab Hinteregger zu: "Ich war komplett niedergeschlagen. Kurz dachte ich: Das war’s mit deiner Karriere, jetzt kannst du noch ein paar Jahre in Österreich kicken." Es kam bekanntlich anders, mit der Eintracht spielt der Österreicher nun um den Einzug ins Euro-League-Finale. Ob Hinteregger eine Zukunft beim FCA hat, bei dem er noch bis Sommer 2021 unter Vertrag steht, ist äußerst fraglich. Hinteregger betont jedenfalls immer wieder, gerne in Frankfurt bleiben zu wollen. (eisl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.05.2019

Servus Jungs,
wirklich ein klasse Beitrag! :-)
Bitte in der neuen Saison immer einen oder zwei Tage vor dem jeweiligen FCA-Spiel ein gleichschönes Prognose-Video schalten - muß nicht ganz so lang sein, wie das Heutige, aber auf jeden Fall eins bringen!
Das ist deutlich gehaltvoller, wie das PR-Zeugs vom FCA-TV-Kanal!
Schöne Grüße!
Martin Mahle

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Fussball
FC Augsburg

Kehrt Marvin Friedrich zum FCA zurück?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden