Kommunalwahl

Alle Ergebnisse: Stichwahlen in der Region
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Trainer Schmidt rechnet mit "Kampfspiel" gegen Union Berlin

FC Augsburg

23.01.2020

FCA-Trainer Schmidt rechnet mit "Kampfspiel" gegen Union Berlin

Nach den verlorenen Punkten gegen Dortmund hofft FCA-Trainer Martin Schmidt in Berlin auf Zählbares.
Bild: Ulrich Wagner

Nach dem Höhepunktspiel gegen den BVB trifft der FCA nun auf einen Gegner im Abstiegskampf. Dennoch ist die Partie bei Union Berlin für den Trainer etwas Besonderes.

Dieses Auswärtsspiel bei Union Berlin ist etwas Besonderes, davon zeugt allein das Interesse der Augsburger Fans an diesem Bundesligaspiel (Samstag, 15.30 Uhr). Der Gästefanblock ist ausverkauft, 2500 FCA-Fans werden ihn füllen und für beste Stimmung sorgen. Dass derart viele Anhänger die Profis des FC Augsburg zu einem Auswärtsspiel begleiten, ist ungewöhnlich. Doch Union, die "Eisernen", erdiger Fußball, Tradition und Nostalgie in der alten Försterei ziehen als Bundesligaattraktion Auswärtsfans an.

Martin Schmidt, der Trainer des FC Augsburg, wird sich selbst zum ersten Mal ein Bild von der Atmosphäre machen. "Neben der Stimmung kommt dazu, dass Union eine sehr heimstarke Mannschaft ist", sagt der Schweizer. Während Borussia Dortmund zuletzt einen spielerischen Ansatz wählte und mit Tempo sowie Technik überzeugte, leben die Berliner von der Physis.

FCA-Trainer Schmidt rechnet mit "kernigem Fußball"

Schmidt rechnet mit einem gänzlich anderen Charakter der Partie als zuletzt gegen Dortmund. Er erwartet diesmal "kernigen Fußball" und betont: "Das wird ein Kampfspiel. Wichtig sind die Tagesform, die Zweikämpfe und die Einstellung." Aufpassen müssen die Augsburger vor allem auf lang geschlagene Bälle über ihre Abwehrkette, auf Konter und gefährliche Standardsituationen.

FCA-Trainer Schmidt rechnet mit "Kampfspiel" gegen Union Berlin

Nach den verlorenen Punkten gegen Dortmund, als die Augsburger zweimal mit zwei Toren Vorsprung führten, will Schmidt Zählbares aus der Hauptstadt mitnehmen. "Wir wollen nicht nur ein schönes Erlebnis haben, wir wollen ihnen ein Bein stellen", sagt der 52-Jährige.

Auf Schmidt und seine Mannschaft kommen nun Partien zu, die die Richtung der kommenden Wochen vorgeben. Vielleicht sogar der Saison. Nach Berlin spielt der FCA gegen Bremen, Frankfurt und Freiburg. Schmidt erklärt: "Das sind die typischen Spiele, in denen man punkten muss. Wir wollen unsere jetzige Position verteidigen." Derzeit steht der FCA mit 23 Punkten auf Platz zehn.

Am Samstag steht für den FCA das erste Auswärtsspiel der Rückrunde an - gege Union Berlin. Rund 2500 FCA Fans wollen nach Berlin reisen, um ihre Mannschaft in der Alten Försterei zu unterstützen.
Video: rt1.tv

Union Berlin gegen Augsburg: Finnbogason und Framberger womöglich im Kader

Womöglich muss Augsburgs Trainer seine Startformation umbauen. Hinter dem angeschlagenen Kapitän Daniel Baier steht ein Fragezeichen, außerdem fiel Fredrik Jensen Anfang der Woche wegen einer Magen-Darm-Erkrankung aus. Die Wahrscheinlichkeit ist daher hoch, dass in Berlin Neuzugang Eduard Löwen erstmals von Beginn an aufläuft. Der muskelbepackte Mittelfeldspieler bringt die physischen Komponenten für ein Kampfspiel zweifellos mit.

Außerdem könnten Alfred Finnbogason und Raphael Framberger zurückkehren. Schmidt stellt den beiden Rekonvaleszenten in Aussicht, einen Kaderplatz einzuehmen. Seit zwei Wochen absolvieren der Angreifer und der Rechtsverteidiger das Training vollumfänglich mit ihren Mitspielern.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren