Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA kompakt: Etlichen Spielern droht die Gelbsperre

FC Augsburg

24.04.2015

FCA kompakt: Etlichen Spielern droht die Gelbsperre

Ein bekanntes Motiv dieser Saison. FCA-Mittelfeldspieler Dominik Kohr sieht die Gelbe Karte.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Was passiert beim FC Augsburg? Welche News und Gerüchte gibt es, wer ist verletzt, wann trainiert der Fußball-Bundesligist? Hier unser täglicher Überblick zum FCA.

Termine: Vor dem Spiel gegen Tabellen-Schlusslicht HSV findet heute beim FCA ein nicht öffentliches Training statt.

Personalsituation: Für Jan-Ingwer Callsen-Bracker ist die Saison bekanntlich vorbei. Ansonsten hat sich das Lazarett beim FCA weitgehend gelichtet.

Die nächsten Spiele:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
  • Samstag, 25. April (15.30 Uhr): Hamburger SV - FC Augsburg

  • Samstag, 2. Mai (15.30 Uhr): FC Augsburg - 1. FC Köln

  • Samstag, 9. Mai (15.30 Uhr): FC Bayern München - FC Augsburg

Einschätzung der Redaktion: Neu-Coach Bruno Labbadia hat mit dem Hamburger SV ein Erfolgserlebnis nach der Pleite im Debüt bei Werder Bremen besonders nötig. Allerdings hat der FC Augsburg auf seinem Tabellenplatz 6 bekanntlich ebenfalls ein großes Ziel: Europa. Zusammengefasst: Der FCA geht zwar morgen als Favorit in die Partie, der HSV hat die Hoffnung aber noch nicht ganz verloren.

Ein Problem für den FCA könnte werden, dass gleich mehreren Spielern - Verhaegh, Baier, Baba, Bobadilla, Höjbjerg, Kohr - bei der nächsten Verwarnung die Gelbsperre droht.

Personalien: Roy Stapelfeld, bisher Geschäftsführer des FC Carl Zeiss Jena, übernimmt ab 1. Juni die kaufmännische Leitung des Nachwuchsleistungszentrums des FCA.

Bei Facebook: News, Bilder und Berichte der Redaktion rund um den FCA gibt es jetzt auch auf einer eigenen Facebook-Seite. Oder Sie diskutieren mit in unserem Forum.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren