Newsticker

US-Regierung rudert zurück: Ausländische Studenten dürfen trotz Corona-Semester bleiben
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA steht vor Verpflichtung von Gladbachs Tobias Strobl

FCA

04.06.2020

FCA steht vor Verpflichtung von Gladbachs Tobias Strobl

Tobias Strobl steht vor einer Unterschrift beim FC Augsburg.
Bild: Marius Becker, dpa

Exklusiv Der FC Augsburg ist sich offenbar mit dem Gladbacher Tobias Strobl einig. Für den wäre der Wechsel eine Rückkehr in die Heimat.

Beim FC Augsburg laufen die Planungen für die neue Saison trotz der Corona-Krise auf Hochtouren. Ein Spieler, der nach Informationen unserer Redaktion bald das Trikot des FCA tragen wird, ist Tobias Strobl. Offenbar sind die Verhandlungen zwischen Strobl und der Augsburger Vereinsführung weit fortgeschritten.

Der 30-jährige Mittelfeldspieler ist ein Profi nach dem Geschmack des FC Augsburg: Weil sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach im Sommer ausläuft, ist er ablösefrei zu haben. Außerdem ist Strobl vielseitig einsetzbar: Neben seiner Hauptposition im defensiven Mittelfeld kann er auch in der Innenverteidigung oder als rechter Verteidiger auflaufen.

Für Strobl wäre der Wechsel zum FC Augsburg eine Rückkehr in die Heimat: Der gebürtige Münchner kam über den SV Aubing als Zehnjähriger zum TSV 1860 München, durchlief bei den Löwen alle Jugendmannschaften und lief auch in der zweiten Mannschaft des Vereins auf, bevor ihn sein Weg 2011 zur TSG Hoffenheim führte. Aus dieser Zeit kennt Strobl den drei Jahre jüngeren Philipp Max: Auch der heutige Linksverteidiger des FCA lief in diesen Jahren für den Löwen-Nachwuchs auf.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch der Hamburger SV soll an Strobl interessiert sein

Strobl wurde vor Ausbruch der Corona-Pandemie bereits mit einem Wechsel zum Hamburger SV in Verbindung gebracht. Sein Berater Christian Nerlinger dementierte dies aber. Der ehemalige Spieler und Sportdirektor des FC Bayern sagte Ende Februar in der Bild: "Es gibt verschiedene Interessenten, aber noch keine Einigung mit einem Verein, auch nicht optional." Nach Informationen unserer Redaktion sind die Verhandlungen mit dem FC Augsburg mittlerweile aber weit fortgeschritten.

Strobl dürfte sich von dem Wechsel mehr Spielpraxis erhoffen: In der abgelaufenen Saison kam er nur auf zehn Ligaeinsätze, bei sechs davon stand er in der Startelf. Allerdings machten dem Defensivspieler auch immer wieder Verletzungen zu schaffen: Fehlte er zu Saisonbeginn wegen Knieproblemen, fiel er im Herbst über einen Monat wegen einer Meniskusverletzung aus. Aktuell steht er seinem Trainer Marco Rose wegen eines Muskelfaserrisses nicht zur Verfügung. In der Vorsaison zählte Strobl mit 29 Ligaspielen zum Stammpersonal der Gladbacher.

Beim FC Augsburg würde Strobl Druck auf Kapitän Baier machen

Beim FC Augsburg würde Strobl Druck auf den FCA-Kapitän Daniel Baier machen, der ein ähnlicher Spielertyp ist. Der 36-jährige Baier hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2021 verlängert, fand sich zuletzt aber mehrfach auf der Bank wieder - für Baier eine beim FC Augsburg ungewohnte Rolle. Ein Wechsel von Strobl zum FCA würde zumindest nicht unbedingt für mehr Einsatzzeiten Baiers sprechen.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren