1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Fünf-Jahres-Vertrag: FCA verpflichtet Hannover-Stürmer Bazee

FC Augsburg

18.06.2019

Fünf-Jahres-Vertrag: FCA verpflichtet Hannover-Stürmer Bazee

Noah Joel Sarenren Bazee wechselt zum FC Augsburg.
Bild: Peter Steffen, dpa (Archiv)

Der nächste Neue für den FCA: Noah Joel Sarenren Bazee, Außenspieler von Bundesliga-Absteiger Hannover 96, hat beim FCA unterschrieben.

Der FC Augsburg hat die Verpflichtung eines neuen Angreifers bekanntgegeben. Vom Bundesliga-Absteiger Hannover 96 kommt Noah Joel Sarenren Bazee. Der 22 Jahre alte Offensivspieler hat einen Fünf-Jahres-Vertrag bis 2024 unterschrieben. Die Ablösesumme für den Deutsch-Nigerianer, der bei den Niedersachsen noch einen Vertrag bis 2021 hatte, soll bei knapp zwei Millionen lliegen. Offiziell machten beide Klubs über die Höhe der Ablöse keine Angaben. Bereits zuvor hatte der FCA die Verpflichtung von Ruben Vargas bekannt gegeben.

Der Transfer des Offensivspielers hatte sich bereits am Montag angedeutet. Dort hatte Bazee beim Trainingsauftakt gefehlt. Mirko Slomka, der Trainer der 96er, hatte bestätigt, dass es Verhandlungen mit einem anderen Klub gebe. Der Außenspieler gehörte bereits in der vergangenen Saison dem Kader der Hannoveraner an, kam aber auch verletzungsbedingt nur zu drei Liga-Einsätzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

FCA-Manager Stefan Reuter wird in der Pressemitteilung des Klubs wie folgt zitiert: "Wir freuen uns, dass es mit einem Wechsel von Noah zum FC Augsburg geklappt hat. Er ist ein ehrgeiziger, junger Spieler, von dem wir überzeugt sind, dass er uns in der Offensive weiterhelfen wird."

Bazee betont in dem Schreiben, dass er in Augsburg den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen will. "Ich bin froh, dass mir die Verantwortlichen des FCA ihr Vertrauen geben. Ich freue mich schon darauf, meine ersten Spiele im FCA-Trikot zu machen." Wann genau Bazee sein erstes Spiel für Augsburg bestreitet, ist noch unklar. Derzeit erholt er sich von den Folgen eines im Februar erlittenen Syndesmosebandriss.

WITTERS_1111042.jpg
35 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2019/20
Bild: Witters

FCA-Zugang Bazee hat häufig Verletzungspech

Der Mittelfeldspieler gilt ohnehin als großer Pechvogel, der immer wieder wegen Verletzungen aussetzen muss. Plagten ihn zu Beginn der Spielzeit eine Schienbeinverletzung und eine Gehirnerschütterung, erlitt er Anfang Februar beim Spiel gegen Borussia Dortmund einen Riss des Syndesmosebandes. Nach einem Tritt des Dortmundes Mittelfeldabräumers Thomas Delaney war die Saison für ihn gelaufen.

Schon in den Jahren zuvor blieb ihm das Verletzungspech treu: In der Saison 2017/18 musste er monatelang wegen Knieproblemen und einem Sehnenriss passen. Eine Hüftverletzung und eine Entzündung im Knie setzten ihn in der Spielzeit 2016/17 lange außer Gefecht.

Insgesamt kommt der Rechtsfuß auf 15 Bundesligaspiele, in denen ihm drei Vorlagen gelangen. In der zweiten Liga liegt seine Bilanz bei 13 Spielen (1 Tor/6 Assists). Der 22-Jährige gilt als Talent, verfügt über ein enormes Tempo und kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden. Es ist eine von vielen Positionen, auf denen der FCA Bedarf hat.

In Augsburg kennt Bazee bereits die Hessingpark-Clinic

In Augsburg kennt sich Bazee übrigens schon ein wenig aus - auch wenn sich seine Erfahrungen bislang vor allem auf die OP-Bereiche der Stadt beschränken. Nach seinem Syndesmosebandriss wurde der 22-Jährige in der Augsburger Hessingpark-Clinic operiert.

WITTERS_1111042.jpg
35 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2019/20
Bild: Witters

Beim FC Augsburg ist Bazee der vierte Neuzugang. Bislang stehen Florian Niederlechner (SC Freiburg) und Marvin Friedrich (Union Berlin) und Vargas als Verstärkung fest. Den Verein verlassen haben hingegen Dong-Won Ji (Mainz 05), Kostas Stafylidis (Hoffenheim), Jonathan Schmid (SC Freiburg), Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Christoph Janker (Ziel bei beiden unbekannt).

Bei Ja-Cheol Koo ist der Vertrag ausgelaufen und bislang nicht verlängert. Die Leihspieler Gregor Kobel (Hoffenheim) und Reece Oxford (West Ham) müssen nach derzeitigem Stand zu ihren Stammklubs zurück. (eisl, dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

19.06.2019

Und Arien Robben war ja auch sehr häufig verletzt, zudem kann der Verein mit den roten Trikots aus der verbotenen Stadt bei der unermesslich großen Kaderdichte durchaus Verletzungsausfälle kompensieren, bei uns, siehe im Speziellen die letzte Saison, ist dies nur sehr beschränkt machbar....und Risikotransfers haben wir wahrlich schon zuhauf hinter uns, mit überwiegend negativem Ergebnis. Vor allem aber sehr fragwürdig an dieser Verpflichtung erscheint mir, das Bazee wohl auch beim Trainingsauftakt nur marginal belastbar sein wird..und bis er dann endgültig beim FCA und im Team ankommt, da hege ich nicht nur leise Zweifel. Es wäre halt einfach mal an der Zeit mit einem Qualitätstransfer ein Ausrufezeichen zu setzen.

Permalink
18.06.2019

Ein gewisser Arien Robben galt lange Zeit als Mann mit den Glasknochen und ich kann mich noch gut an die Reaktionen der Bayernfans erinnern als dessen Wechsel von Real an die Isar bekannt wurde.
Man sollte mal abwarten und nicht alles gleich schlecht reden.

Permalink
18.06.2019

Lasst's den Bua halt erst mal ankommen und wartet's ab.
Umanandergranteln kann man dann auch noch wenn's ein Flop is...
Lewandowski und CR7 waren halt grad net aufm Markt anscheinend.

Permalink
18.06.2019

"Lasst's den Bua halt erst mal ankommen und wartet's ab.
Umanandergranteln kann man dann auch noch wenn's ein Flop is...
Dafür hat man ja jetzt 5 Jahre Zeit um herauszufinden ob es ein Flop ist. Kostet ja nichts, gell! Mann o Mann !

Permalink
18.06.2019

Fußballerische Qualität hat er, ja, ich geh davon aus die Verantwortlichen sind bewusst diesen Risikotransfer eingegangenen, man wird sehen.

Permalink
18.06.2019

Es gibt offensichtlich Berater/Spielervermittler, welche sich auf verletzungsanfällige, wo anders ausgemusterte Spieler, spezialisiert haben. Der FCA und Herr Reuter scheinen zu diesem Klientel eine ganz besondere Beziehung zu unterhalten, die es unserem FCA immer wieder schmackhaft machen, solche Spieler...und dies in der Regel sehr langfristig...unter Vertrag zu nehmen. Nur erschließt sich mir keinerlei Mehrwert aus diesen Aktionen, da letztendlich, dies war bei fast allen diesen Spielern bisher der Fall, der Verletzen- und Krankentagestand sehr hoch bleibt, was am Ende des Tages, sprich am Ende der Vertragslaufzeit nur immer wieder lauter Verlierer dastehen lässt. Es wäre nun wirklich mal interessant, Herrn Reuter und die "Einkaufsverantwortlichen", mal zu Ihrer Intension für solche Einkäufe zu hinterfragen...dies wäre auch durchaus die Aufgabe eines kritischen Reporters (m/w/d), um uns "Fußvolk und geduldeten Fan" Einblick in solch eine Entscheidungsfindung zu geben....am immer wieder, gebetsmühlenartig betonten finanziell engen Spielrahmen allein kann dies ja wohl nicht festgemacht sein!? Die Einkaufspolitik unseres FCA bleibt wohl auch vor der neunten BL-Saison unausgewogen und nicht wirklich durchdacht....hoffe sehr, meine Zeilen werden noch ins Positive umgewandelt, nur der Glaube und auch die Geduld fehlen mir ganz langsam.

Permalink
18.06.2019

k.brenner

Dass er die Hessingklinik kennt, hat satirischen Wert! Jetzt noch 8 weitere Spieler aus bekannten Spitälern auf derselben Position, dann kommt man zusammen mit Schieber auf 30 Punktspiele. Na ja, trotzdem viel Glück!

Permalink
18.06.2019

"Sponsert" die Hessingpark Klinik den FCA? Oder umgekehrt? Für viele Spieler ist/wäre natürlich der Weg vom FCA dorthin erheblich kürzer! Jetzt versteh ich auch die Augsburger Einkaufspolitik!

Permalink
18.06.2019

Es ist nicht zu fassen...wieder ein spieler das dauerhaft verletzt ist zu verpflichten..ist Schieber einsam geworden ihn Hessing Klinik...die Einkauf Politik hatte es nicht verbessert....wir brauchen junge...talentierte ...gesunde spieler das sie bewiesen wollen....nicht die das ein neu artz suchen....schaut nicht gut aus die kader plannung

Permalink
18.06.2019

Dann können sie ja in der Hessing Klinik "Terambuildingmaßnahmen" durchführen...

Permalink
17.06.2019

"In Augsburg kennt Bazee bereits die Hessingpark-Clinic" Wie schön für Ihn. Dann kann er sich gleich heimisch fühlen und die Wege sind nicht mehr so weit. Vielen Dank Herr Reuter! Mehr war nicht zu erwarten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren