1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. In Leipzig ist die Defensive der Schlüssel zum Erfolg

FC Augsburg

08.03.2019

In Leipzig ist die Defensive der Schlüssel zum Erfolg

Für Manuel Baum und den FC Augsburg geht es in Leipzig gegen die besten Defensive der Liga - in mehrfacher Hinsicht.
Bild: Patrick Seeger, dpa

RB Leipzig hat die beste Defensive der Liga, spielte am häufigsten zu Null und hat die torgefährlichsten Verteidiger. Der FCA will endlich kompakt stehen.

Für den Angriff des FC Augsburg steht am Samstag (15.30 Uhr, Sky) in Leipzig eine Nagelprobe an. Gerade mal 20 Gegentore kassierte RB in bislang 24 Ligaspielen. Torwart Peter Gulacsi blieb sogar elf Mal zu Null – beides sind Top-Werte in der Liga. Manuel Baum, Trainer des FC Augsburg, will sich davon nicht beeindrucken lassen: "Wir sind gegen jeden Gegner in der Lage, Torchancen herauszuspielen."

Wichtiger sei auch beim FCA die Defensive: "Wir müssen stabil stehen." Dabei sollte der FC Augsburg auch die Verteidiger der Sachsen im Blick haben: Schon acht Tore gehen auf deren Konto, alleine in der Rückrunde haben RB-Verteidiger schon sechsmal getroffen.

Für den FCA gab es in der Rückrunde auswärts nur Pleiten

Die Augsburger Defensive hingegen präsentierte sich bei den jüngsten Auswärtsspielen als nicht sattelfest. Bei den drei Auftritten in der Rückrunde hagelte es ausschließlich Niederlagen – bei einer Tordifferenz von 1:11 Treffern. Der gelernte Mittelfeldspieler Rani Khedira, derzeit als Innenverteidiger selbst Teil des Defensivverbunds ist, sieht seine Mannschaft nach dem 2:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund zwar auf einem guten Weg, mahnt aber auch: "Dortmund hatte im Spiel drei hundertprozentige Torchancen. Die dürfen wir Leipzig in dieser Situation nicht geben."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass es gegen den BVB am Ende zu einem Sieg reichte, war neben dem treffsicheren Angreifer Dong-Won Ji vor allem Gregor Kobel zu verdanken. Der Schweizer Schlussmann entschärfte reihenweise beste Chancen des Tabellenführers.

Bei Reece Oxford überlegt der FCA, Revision einzulegen

Dass Mittelfeldmann Khedira überhaupt in der Innenverteidigung spielt, ist dem Umstand geschuldet, dass Reece Oxford nach seinem Platzverweis in Freiburg noch gesperrt ist. Augsburg hatte versucht, die Strafe des Engländers von drei Spielen Sperre noch zu reduzieren. Der DFB hatte den Einspruch aber zurück gewiesen. Laut Manuel Baum prüft Augsburg aber, Revision einzulegen. Möglich wäre das bis Anfang nächster Woche.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.03.2019

"Wir sind gegen jeden Gegner in der Lage, Torchancen herauszuspielen." Und schon wieder große Töne! Tore schießen ist die Devise!
Mit Chancen alleine gewinnt man kein Spiel!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
DSC_8155(1).jpg
FC Augsburg

Rabattschlacht im DFB-Pokal

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden