Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Kommentar: Ist die Stimmung bei FCA-Fans wirklich schlecht?

FC Augsburg

09.02.2015

Kommentar: Ist die Stimmung bei FCA-Fans wirklich schlecht?

Bisher gab es für die FCA-Fans immer nur Lob. Nun hat Daniel Baier allerdings die Stimmung im Stadion kritisiert.
Bild: Ulrich Wagner

Die Fans der Fußball-Bundesligisten sind bisweilen sehr wankelmütig. Beim FC Bayern kennt man das Problem. Jetzt kommt auch beim FC Augsburg erstmals Missstimmung auf.

Der Fan das unbekannte Wesen. Da war doch schon irgendwann mal was beim großen FC Bayern München. Ach ja, Ex-Präsident Uli Hoeneß lästerte schon einmal über sein Klientel bei der Jahreshauptversammlung: „Eure Scheiß-Stimmung, da seid ihr doch dafür verantwortlich und nicht wir. Das ist doch unglaublich? Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr über machen, damit wir euch für sieben Euro in die Südkurve gehen lassen können? Was glaubt ihr eigentlich, wer euch alle finanziert?“

Andererseits, warum sollte man noch lauthals den FC Bayern unterstützen? Die gewinnen doch auch ohne Stimmung.

Klagen über wenig Unterstützung gab es in Augsburg bisher nie

In Augsburg läuft der Hase noch etwas anders. Klagen über zu wenig Unterstützung gab es bisher noch nie. Im Gegenteil. In den Medien galten deutschlandweit die Fans des FC Augsburg praktisch als Vorzeigeobjekt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung adelte vor einiger Zeit Augsburg indem sie die Stimmung in der Arena mit der an der Anfield Road des FC Liverpool verglich.

Zuletzt gab es etwas Missstimmung im Gute-Laune-Tempel, denn anscheinend umso erfolgreicher die Mannschaft spielt, umso weniger Zuschauer kommen ins Stadion. Fast 4000 Plätze blieben jeweils in den beiden letzten Heimspielen frei, obwohl der FCA momentan gut im Rennen um die internationalen Plätze liegt. Gründe gibt es natürlich: Eiseskälte, blöder Anstoßtermin Sonntag 17.30 Uhr. Und zudem ist Fußball nicht gerade ein billiges Vergnügen.

 
32 Bilder
Der Kader des FC Augsburg für die Saison 2014/15
Bild: Ulrich Wagner

Doch dass so viele Plätze frei blieben, war am Sonntag beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt auch gar nicht so dramatisch. „In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass Frankfurt dran ist – dann müssen wir wieder alles mobilisieren. Wir können die Fans nicht immer nur loben, wenn alles super ist. Ich habe heute nur die Frankfurter gehört und hätte mir ein bisschen mehr gewünscht“, kritisierte FCA-Mittelfeldspieler Daniel Baier nach der Partie auch die mangelnde Unterstützung von den Rängen.

„So eine schlechte Stimmung habe ich seit dem Aufstieg nicht mehr mitbekommen“

Im Kern seiner Aussage gab es an der Kritik von Baier nichts zu beanstanden. Die Stimmung war mau. Von Anfield Road keine Spur. Klang alles eher nach Allianz Arena. Sogar in den einschlägigen Foren gaben sich die FCA-Fans selbstkritisch: „Ich muss sagen, so eine schlechte Stimmung habe ich seit dem Aufstieg nicht mehr mitbekommen.“ – „Wo er (Baier) recht hat, hat er recht.“ oder – „Super-Spieler!!! Er hat mit seiner Äußerung vollkommen recht.“

Übel nahm ihm diese Kritik niemand. Vielleicht wird man den Fan auch nie so richtig verstehen. Oder alles ist ganz einfach: So wie manchmal die Spieler, haben auch die Fans mal einen schlechten Tag. Und damit soll‘s auch wieder gut sein.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren