Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Koo und Ji scheiden mit Südkorea beim Asien-Cup aus

FC Augsburg

25.01.2019

Koo und Ji scheiden mit Südkorea beim Asien-Cup aus

Schied mit Südkorea beim Asien-Cup aus: Dong-Won Ji.
Bild: Andreas Gebert, dpa

Gute Nachrichten für den FCA: Turnierfavorit Südkorea ist überraschend schon im Viertelfinale des Asien-Cups an Katar gescheitert.

Was bei den Fußball-Fans in Südkorea für Niedergeschlagenheit sorgt, ist für die Anhänger des FC Augsburg eine gute Nachricht. Südkorea ist am Freitagnachmittag in Abu Dhabi beim Asien-Cup, der vergleichbar mit der Europameisterschaft ist, im Viertelfinale gegen Katar mit 0:1 ausgeschieden.

Wann Koo und Ji wieder in Augsburg sind, ist noch nicht klar

Damit könnten die FCA-Profis Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji in einigen Tagen wieder in Augsburg sein. Bei der überraschende Niederlage gegen den WM-Gastgeber von 2022 wurde Koo in der 74. Minute eingewechselt, Ji in der 82. Minute. Wann genau Koo und Ji dem FCA, der am Samstag in Galdbach antreten muss, wieder zur Verfügung stehen, ist noch nicht klar.

Katar gewann in Abu Dhabi mit 1:0 (0:0) und zog damit zum ersten Mal ins Halbfinale des Asien-Cups ein. Mittelfeldspieler Abdulaziz Hatem erzielte in der 78. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Der Katarer Abdelaziz Hatem (M) bejubelt sein Tor zum 1:0 gegen Südkorea mit seinen Mannschaftskollegen.
Bild: Kamran Jebreili/AP (dpa)

Ein möglicher Treffer von Südkoreas Ui-Jo Hwang wurde wegen einer Abseitsposition des Angreifers nicht anerkannt. Südkorea um den ehemaligen Bundesliga-Spieler Heung-Min Son von Tottenham Hotspur war einer der großen Favoriten auf den Turniergewinn. Bei der WM 2018 hatte das Team mit einem 2:0 das deutsche Turnieraus besiegelt.

Der Gegner Katars wird am Freitagabend zwischen Gastgeber Vereinigte Arabische Emirate und Australien ermittelt. Japan und Iran konnten ihre Viertelfinalpartien bereits gewinnen und treffen im ersten Halbfinale am Montag (15.00 Uhr) aufeinander. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.01.2019

Für den FC Augsburg gut genug. Gewinnen müssen Sie hier auch nicht.

Permalink
26.01.2019

"Müssen" schon, aber "können"?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren