Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Läutet der Abgang von Altintop einen Generationswechsel beim FCA ein?

FC Augsburg

28.06.2017

Läutet der Abgang von Altintop einen Generationswechsel beim FCA ein?

Halil Altintop spielt künftig in Prag.
Bild: Andreas Gebert, dpa

Der 34-jährige Altintop spielt zukünftig für Slavia Prag, der 35-jährige Feulner für die U23. Das senkt den Altersschnitt. Der Profi-Kader ist trotzdem noch immer groß.

Halil Altintop war das Gesicht des FC Augsburg im Kampf um den Klassenerhalt. Als dem Bundesligisten vor der Partie gegen den Hamburger SV das Wasser bis zur Oberlippe stand, stellte sich der Deutsch-Türke in der Mannschaftskabine vor seine Kollegen und hielt eine Ansprache, die später laut Aussagen einiger Spieler "Gänsehaut" verursachte. Torwart Andreas Luthe sagte damals, als der Klassenerhalt unter Dach und Fach war, etwas drastisch: "Altintop hat uns den Arsch gerettet." Der FCA gewann gegen den HSV mit 4:0 und der Rest ist Geschichte.

Halil Altintop verlässt den FCA

Geschichte ist nun allerdings Halil Altintop beim FC Augsburg. Am Montag gab der Verein bekannt, dass der 34-Jährige seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. "Wir hätten Halil gerne auch in der kommenden Saison im FCA-Trikot gesehen, doch wir respektieren seine Entscheidung", so FCA-Manager Stefan Reuter. Warum Altintop das Angebot des FCA nicht angenommen hat, darüber kann man nur spekulieren. "Wir haben ein gemeinsames Statement abgegeben und darüber hinaus gibt es nichts zu sagen" so Altintops Berater Reza Fazeli.

Laut Informationen unserer Redaktion lag ein Angebot für ein weiteres Jahr beim FCA zu spielen auf dem Tisch und anscheinend gab es auch Gedankenspiele den 34-jährigen Altintop nach seiner Spielerkarriere in anderer Funktion beim FCA zu beschäftigen. Aber das dürfte Altintop, der schon oft davon sprach, dass er sich "über das Karriereende noch lange keine Gedanken macht", zu wenig gewesen sein. Seit Dienstag ist klar: Altintop spielt künftig für den tschechischen Erstligisten Slavia Prag. Slavia wurde zuletzt Meister seiner Liga und spielt in der kommenden Saison auch in der Champions-League.

Auch Markus Feulner spielt nicht mehr für die Profis

Ob freiwillig oder unfreiwillig – jedenfalls hat man beim FCA jetzt schon eine Verjüngung des Kaders eingeläutet. Schließlich wird ja, wie bereits berichtet, auch der 35-jährige Markus Feulner künftig nur noch im Regionalliga-Team des Vereins spielen. Dabei war das Thema "Jugend forscht" schon in der vergangenen Saison aktuell, als Manuel Baum den vorherigen Trainer Dirk Schuster ablöste.

Während Schuster von den FCA-Nachwuchs-Talenten lediglich einmal auf Julian Günther-Schmidt (21 Jahre) zurückgegriffen hatte, verschaffte der ehemalige Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums, Manuel Baum, seinen Jungs wesentlich mehr Einsatzzeiten. Unter ihm kamen neben Julian Günther-Schmidt auch Raphael Framberger (21), Tim Rieder (23) oder Kevin Danso (18), der kürzlich für das österreichische Nationalteam nominiert wurde, zum Einsatz.

Auch Neuzugang Rani Khedira ist jung

Mit dem 23-jährigen Mittelfeldspieler Rani Khedira von RB Leipzig hat der FCA schon einen Spieler verpflichtet, dem Experten eine gute Zukunft prophezeien. Außerdem wird Erik Thommy (22) zurückkommen. Der Stürmer war zuletzt an den Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg verliehen. Zum erweiterten Kader zählt auch noch Stürmer Marco Richter (19). Allerdings wurden mit Dominik Kohr (23) zu Bayer Leverkusen und Bastian Kurz (20) an RW Erfurt auch zwei der jüngeren Spieler abgegeben.

Aber bei aller Jugend-Begeisterung – den totalen Umbruch wird Manuel Baum nicht einleiten. In der Schlussphase der vergangenen Saison hat man gesehen, wie wichtig Spieler wie Paul Verhaegh (33), Daniel Baier (33) oder eben Halil Altintop waren. Letztlich waren es die "Alten" die das Ruder herumgerissen haben. Allerdings ist der Kader des FC Augsburg mit derzeit 32 Spielern noch ziemlich aufgebläht. Für FCA-Manager Stefan Reuter wird es wohl vorrangig sein, den einen oder anderen Spieler abzugeben. Aber dazu ist noch Zeit. Die Transferperiode endet erst am 31. August.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.06.2017

Ein 34-jähriger geht (Altintop) - ein 31-jähriger kommt (Heller v. Darmstadt) !

Endlich eine Verpflichtung, die Sinn macht, bei der Unterbesetzung der Flügelpositionen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren