1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Manninger über Hinteregger-Posse: "Nicht typisch für Augsburg"

FC Augsburg

13.08.2019

Manninger über Hinteregger-Posse: "Nicht typisch für Augsburg"

Der ehemalige Torhüter des FCA, Alexander Manninger, übte Kritik am Wechsel von Martin Hinteregger.
Bild: Ulrich Wagner

Das Wechseltheater von Ex-FCA-Spieler Hinteregger zu Frankfurt hat nun dessen österreichischer Landsmann Alexander Manninger mit deutlichen Worten kritisiert.

Alexander Manninger, der selbst vier Jahre als Torhüter beim FC Augsburg gespielt hat, sagte, ohne den Namen zu nennen, gegenüber dem Kicker: „Es gab zu viel Unruhe in der Mannschaft. Ein Spieler darf sich nicht über den Verein stellen.“ Solche Situationen habe es zwar auch zu Manningers aktiver Zeit in Augsburg gegeben, „aber damals haben wir sie intern geklärt“.

Martin Hinteregger hatte mit öffentlicher Kritik, geschwänzten Terminen und Eskapaden provoziert und so seinen Wechsel durchgesetzt. Verhaltensweisen, die laut Manninger „überhaupt nicht typisch sind für Augsburg“. Dort müsse man nun „auf Typen setzen, die an einem Strang ziehen“. (AZ)

Lust auf noch mehr Fußball? Dann hören Sie sich hier unseren Podcast mit FCA-Kapitän Daniel Baier an:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren