1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Marco Richter könnte ab Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren

FC Augsburg

22.02.2018

Marco Richter könnte ab Freitag wieder mit der Mannschaft trainieren

Marco Richter (Mitte) freute sich über sein erstes Tor in der Bundesliga. Doch er verletzte sich auch in dem Spiel gegen Frankfurt.
Bild: Eibner/Pressefoto

Nach zwei Niederlagen möchte der FC Augsburg im Montagsspiel gegen Dortmund punkten. Marco Richter wird nach seiner Verletzung nicht spielen - es gibt bei ihm aber Fortschritte.

Vor dem Montagsspiel gegen Borussia Dortmund trainiert der FC Augsburg am Donnerstag bei Kälte. Bei eisigem Wind bereitet sich die Mannschaft auf das wichtige Duell vor. Es wird schwer, nach den Niederlagen gegen Leipzig und Stuttgart auswärts beim BVB zu punkten. Doch FCA-Trainer Manuel Baum gab sich gelassen: "Wer mich kennt, der weiß von der letzten Saison, Angst habe ich sicherlich vor überhaupt nichts."

Sorgen bereitet die Personalsituation. Alfred Finnbogason und Jeffrey Gouweleeuw sind noch verletzt. Gegen Dortmund fehlt außerdem Kapitän Kapitän Daniel Baier wegen seiner Gelbsperre.

Marco Richter trainiert am Donnerstag individuell

Gute Nachrichten gibt es aber von Marco Richter, der sich beim 3:0 gegen Frankfurt verletzt hatte. Er konnte am heutigen Donnerstag individuell trainieren. Heute steht noch eine Kontrolluntersuchung an. Die Chancen stehen gut, dass Richter schon am Freitag wieder am Mannschafttraining teilnehmen kann. (AZ)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hier lesen Sie mehr zum FCA:

Schiedsrichter erklärt nach dem FCA-Spiel seine Entscheidungen

Hitz hält den FCA lange im Spiel - doch im Sturm klappt kaum etwas

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FCA
FC Augsburg

Baums Platzverweis lenkt von Problemen beim FC Augsburg ab

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen