Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Marktwerte: Angreifer Ruben Vargas ist der wertvollste FCA-Profi

FC Augsburg

27.11.2020

Marktwerte: Angreifer Ruben Vargas ist der wertvollste FCA-Profi

Ruben Vargas vom FC Augsburg hat sich in der Schweizer Nationalmannschaft etabliert. Dadurch steigerte er seinen Marktwert.
Foto: dpa

Plus Ein Branchenportal widmet sich den Marktwerten der Spieler in der Bundesliga. Einige Spieler des FC Augsburg konnten ihre wirtschaftliche Relevanz steigern.

Vier Tore gegen Hertha BSC in der Bundesliga und zwei Tore gegen den FC Brügge in der Champions League hat Angreifer Erling Haaland jüngst für Borussia Dortmund erzielt. Der Norweger garantiert nicht nur sportlich Erfolg, auch finanziell machen sich seine Leistungen bemerkbar. Das Branchenportal Transfermarkt.de widmet sich seit rund 16 Jahren der wirtschaftlichen Bewertung von Fußballprofis, mit Haaland hat ein weiterer Spieler in der Bundesliga die 100-Millionen-Euro-Marke erreicht. Damit hat er die Ablösesumme, die Dortmund vor einem Jahr an RB Salzburg überwiesen hat, in der Theorie verfünffacht.

Das bedeutet nicht zwingend, dass ein anderer Klub tatsächlich einen neunstelligen Betrag bezahlen müsste, sollte Haaland den BVB verlassen. Einerseits finden sich in Verträgen teils Ausstiegsklauseln, andererseits steht den Vereinen in Corona-Zeiten weniger Geld zur Verfügung. Bereits im Juli hatte TM-Geschäftsführer Matthias Seidel erklärt, es sei kaum vorstellbar, dass die Transferpreise weiter so steigen wie in den vergangenen Jahren. „Allerdings wird es weiterhin Ausreißer nach oben geben.“

Uduokhai und Vargas zählen zu den Aufsteigern beim FC Augsburg

Nach Hin- und Rückserie werden die Profis eingestuft, in Ausnahmefällen auch während einer Spielzeit. In die Einordnung fließen neben Alter und sportlicher Leistung noch die Zukunftsperspektive, die real existierende Nachfrage oder bisher gezahlte Ablösesummen ein. Zudem sind für einen Profiklub Faktoren wie Prestige und Marketing interessant. Ebenso positiv bemerkbar macht sich der Aufstieg zum Nationalspieler. Davon profitieren in der aktuellen Bewertung zwei Profis des FC Augsburg: Abwehrspieler Felix Uduokhai und Angreifer Ruben Vargas. „Uduokhai wurde erstmals für die Nationalelf berufen und auch Vargas ist bei der Schweiz mittlerweile regelmäßig dabei“, begründet das Portal seine Einschätzung. Uduokhai steigerte seinen Marktwert von zehn auf 12 Millionen Euro, Vargas steigerte sich gar auf 13 Millionen Euro (plus vier) und ist somit der wertvollste Spieler im Kader des FCA.

Ordentlicher Saisonstart für den FC Augsburg

In Summe hat der FCA einen ordentlichen Saisonstart hingelegt, das wirkt sich auf die jeweilige Entwicklung des Marktwertes aus. Nach dem Transfer von Philipp Max zu PSV Eindhoven agiert Iago als Stammkraft auf der linken Abwehrseite. Der Brasilianer steigerte sich auf 6,5 Millionen (plus 2,5). Ebenfalls zu Saisonbeginn Stammkraft war Carlos Gruezo, dessen Marktwert auf fünf Millionen taxiert wird (plus zwei Millionen). Prozentual gesehen hat André Hahn den größten Sprung gemacht. Vor der Spielzeit galt er als Ergänzungsspieler, nun hat er bereits drei Treffer für Augsburg erzielt. Hahn zählt zu den positiven Erscheinungen und ist nun, nach 80-prozentiger Steigerung, 1,8 Millionen Euro wert.

In der Bundesliga-Partie gegen Leverkusen stand Marco Richter (Mitte) im Profi-Kader. Seine Saison beim FC Augsburg verläuft bislang aber enttäuschend.
Foto: Witters

Während einige Profis Erwartungen erfüllten oder gar übertrafen, enttäuschten andere. So hat Marco Richter zu Saisonbeginn seinen Stammstatus eingebüßt, zwischenzeitlich fand er sich nicht einmal mehr im Kader eines Spiels. Alter Marktwert: Acht Millionen. Neuer Marktwert: Sechs Millionen. Herabgestuft hat TM ebenso Torhüter Tomas Koubek (von 3,5 auf 2,5 Millionen), der inzwischen Ersatzmann ist, und Angreifer Alfred Finnbogason (von vier auf 2,5 Millionen), den einmal mehr eine Verletzung in seiner Karriere zurückgeworfen hat.

Lesen Sie mehr dazu:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren