1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Nach Ausleihe: Frankfurt will Martin Hinteregger fest verpflichten

FC Augsburg

30.04.2019

Nach Ausleihe: Frankfurt will Martin Hinteregger fest verpflichten

Martin Hinteregger (Mitte) hat in Frankfurt eine neue sportliche Heimat gefunden. Er jubelt mit Luka Jovic und Filip Kostic. Die Eintracht will ihn fest verpflichten.
Bild: Uwe Anspach, dpa

Kehrt Martin Hinteregger nicht wieder zum FCA zurück? Es sieht so aus. Eintracht Frankfurt will die Leihgabe des FC Augsburg fest verpflichten.

Eintracht Frankfurt will Leihspieler Martin Hinteregger langfristig unter Vertrag nehmen. Hinteregger war in der Winterpause vom FC Augsburg an den Main gewechselt.

Ex-FCA-Spieler Martin Hinteregger soll fest bei Eintracht Frankfurt spielen

Der Verteidiger war nach einem Zerwürfnis mit seinem damaligen Trainer Manuel Baum von den Schwaben gekommen, bei denen er noch einen Kontrakt bis 2021 hat.

Der Wechsel auf Leihbasis vom FC Augsburg zu Eintracht Frankfurt war für Martin Hinteregger nicht ohne Zwischengeräusche verlaufen. In einem Interview hatte der ehemalige Innenverteidiger des FCA mächtig polarisiert. Mit seiner Aussage, er könne nichts Positives über Trainer Manuel Baum sagen, provozierte der Innenverteidiger seine Suspendierung in Augsburg.

Nach Ausleihe: Frankfurt will Martin Hinteregger fest verpflichten

Offenbar fühlt sich der 26-jährige Österreicher bei Eintracht Frankfurt so richtig wohl. Er scheint in der Stadt am Main eine neue sportliche Heimat gefunden zu haben und ist Stammspieler.

So wohl fühlt sich Martin Hinteregger bei Eintracht Frankfurt

Hinteregger sagte im März in einem Interview, er wisse unter Frankfurts Trainer Adi Hütter endlich wieder, was von ihm verlangt werde. Wenn der Trainer ihn verstehe und wisse, wie er ihn anpacken müsse, bekäme er einen Top-Verteidiger, so Hinteregger. Heißt: In Augsburg war dies offenbar nicht der Fall.

Ebenfalls langfristig bei der Eintracht bleiben, sollen die Leihgaben Kevin Trapp und Sebastian Rode. "Die drei Spieler wollen wir auf jeden Fall halten", sagte Bruno Hübner, Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten, am Dienstag. "Alle drei Spieler haben selbst auch gesagt, dass sie bleiben wollen."

Nationaltorwart Trapp steht noch ein weiteres Jahr beim französischen Erstligisten Paris Saint-Germain unter Vertrag. Er war vor vier Jahren von Frankfurt für rund neun Millionen Euro zu PSG gewechselt. Mittelfeldakteur Rode ist bis 2020 an Borussia Dortmund gebunden. (dpa/AZ)

Lesen Sie dazu auch: Martin Hinteregger landet nach Baum-Kritik auf dem Abstellgleis

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.05.2019

Hand auf's Herz, wer würde aus Hintereggers Sicht zurück nach Augsburg? Die SGE ist der berühmte nächste Schritt.
Österreichischer Trainer, keine Abstiegssorgen, internationale Beteiligung. Vom Geld rede ich gar nicht.
Die Umstände, wie er dorthin kam, haben ein Gschmäckle, nicht mehr im Profifußball.
Der FCA muss nach vorne sehen und sich Niederlechner und Dorsch angeln, bevor es andere tun.

Permalink
01.05.2019

Kollege D...: Ein Moderator, der etwas vom Geschäft versteht kann verbale Entgleisungen wieder "einrenken". Ich würde ja nichts sagen wenn wir einen Kader wie z.B. beim FCB hätten. Aber wir reden vom FCA!

Permalink
01.05.2019

Martin Hinteregger wollte mit/ohne Baum weg nach Frankfurt, dort konnte er mehr verdienen und Trainer Adi Hütter, den er von RB-Salzburg kannte, wollte ihn haben.
Ex Trainer Manuel Baum mit Dreck zu bewerfen und als Grund für den Abgang von Hinteregger zu nennen ist mehr als verwerflich, ebenso wie die unqualifizierten Berichte hierzu in den Medien.

Permalink
30.04.2019

Dann kann Reuter ja richtig hoch pokern. Aber Hinteregger nochmal zurück? Wenn man so will, hat er auch den FCA im Stich gelassen, denn er wusste doch genau, was passieren würde. Da sind mir zu viele Negativpunkte im Spiel: Der Spieler will nicht mehr zurück, die Vereinsführung ist noch im Schmollmodus und der eine oder andere Spieler geht im Inneren auf Distanz.
Er ist eine Wand in der Abwehr (zwar auch nicht fehlerfrei), aber unter diesen Umständen gilt eher: Reisende soll man nicht aufhalten.

Permalink
30.04.2019

Bin gespannt, wann die ersten vereinbebrillten Nachtreter kommen.

Schade, ich hätte ihn gerne wieder beim FCA gesehen. Da wurde sowieso nur eine Maus zum Elefanten aufgeblasen; Reuter sagte doch bei der Suspendierung von Baum sinngemäss nichts anderes als Hinteregger ein paar Wochen zuvor.

Permalink
30.04.2019

Der feine Unterschied ist, wer es sagt und wann.

Seit wann steht es einem Spieler zu, den Trainer in der Öffentlichkeit derart anzuzählen. Okay, im weiteren Verlauf taten das andere auch noch. Trotzdem konnte der Verein das soooo nicht hinnehmen. Bei einer Entschuldigung des Spielers gerade noch so, aber wenn der auch noch stur ist...

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren