Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Stimmen nach der FCA-Pleite: "Eigentlich war es ein typisches 0:0"

FC Augsburg

28.02.2015

Stimmen nach der FCA-Pleite: "Eigentlich war es ein typisches 0:0"

Augsburgs Caiuby ist nach der Niederlage gegen Berlin enttäuscht.
6 Bilder
Augsburgs Caiuby ist nach der Niederlage gegen Berlin enttäuscht.
Bild: Lukas Schulze

Nach der Niederlage in Berlin hadert der FC Augsburg mit dem Ergebnis. Denn das Spiel war ausgeglichener als das Ergebnis, so der Tenor.

Marwin Hitz: "Wir haben nicht das gespielt, was wir können. Hertha war aber heute keineswegs die bessere Mannschaft, sondern am Ende einfach nur die glücklichere."

FCA-Niederlage: Einmal nicht auf gepasst und Strafe bekommen

Markus Feulner: "Es ist bitter, dass wir hier in diesem Spiel nichts mitnehmen, weil wir die Partie über weite Strecke bestimmt haben. Wir haben uns nicht viele Torchancen herausgespielt, weil Hertha nur hinten drin stand und auf Konter gelauert hat. Dann haben wir einmal nicht aufgepasst und sind bestraft worden."

Daniel Baier: "Wir sind nach Berlin gefahren und wollten gewinnen, aber das ist uns nicht gelungen. In so einem Spiel, das mit Sicherheit nicht schön war, musst du einfach das 0:0 halten und einen Punkt mitnehmen. Wir haben jetzt zweimal auswärts verloren, das ist kein Beinbruch, aber wir wollen jetzt zu Hause wieder in die Erfolgsspur finden."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Pal Dardai: "Das war eigentlich ein Spiel für 0:0. Augsburg hat das Spiel kontrolliert, aber es ging uns auch nicht um Spielkontrolle, sondern wir wollten kompakt stehen. In der Pause habe ich meinen Jungs noch gesagt, dass sie immer dran glauben sollen. So war es ein wichtiger Befreiungsschlaf für uns."

Hertha hatte einfach mehr Glück als der FCA

Trainer Markus Weinzierl: "Hertha wollte als Heimmannschaft nichts fürs Spiel tun. Sie haben uns den Ballbesitz überlassen und nur auf Konter gelauert. Gegen diese kompakte Mannschaft und mit den schlechten Platzverhältnissen haben wir uns schwer getan. Vom Spielverlauf her war es ein typisches 0:0-Spiel, bei dem Hertha am Ende einfach glücklicher war, weil wir einen Standart schlecht verteidigt haben."

Jan-Ingwer Callsen-Bracker: "Es war ärgerlich, denn es war ein typisches 0:0-Spiel."

Hertha-Spieler John Anthony Brooks: "Das war nicht ganz unverdient, wir haben bis zum Schluss gekämpft. Das Tor hat uns belohnt." AZ

"Eine völlig unnötige Pleite" - Lesen Sie hier den Bericht über das Spiel des FCA gegen Hertha BSC Berlin.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren