Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

FC Augsburg

05.06.2014

Trikotwechsel beim FCA

Der bisherige Trikotsponsor Jako wird von Nike abgelöst.
Bild: Tobias Hase,dpa

Der FCA trägt künftig die Kleidung des US-Sportartikelriesen Nike, der den bisherigen Ausrüster Jako beerbt. Warum das FCA-Café einen neuen Betreiber hat.

Seit Anfang Juni ist das FCA-Café in der Bahnhofstraße geschlossen. In den kommenden Wochen stehen dort umfangreiche Umbaumaßnahmen an. Der Grund ist klar. Der bisherige Ausrüster des FC Augsburg, die Firma Jako, hat sein Engagement beim Fußball-Bundesligisten zum Saisonende eingestellt und damit auch als Betreiber des Cafés und Fanshops einen Schlussstrich gezogen.

Nike, der Sportartikelriese aus den USA, wird, wie wir schon Anfang des Jahres berichteten, den FCA künftig einkleiden. „Das stimmt“, bestätigte gestern nochmals Peter Bircks, der kaufmännische Geschäftsführer des Vereins. Allerdings, der Vertrag sei noch nicht unterschrieben, „es gibt noch eine Frage zu klären“, sagt Bircks, der allerdings davon ausgeht, dass bis Ende der Woche alles in trockenen Tüchern ist.

Nike wird künftig Trikotausrüster

Dass die Ehe zwischen dem FCA und Jako, der Firma aus dem württembergischen Hollenbach, zu Ende geht und Nike die Nachfolge antritt, das pfiffen die Spatzen schon seit Monaten von den Dächern. Doch trotz zahlreicher Gespräche und intensiver Verhandlungen kam es dabei nicht zu den Unterschriften der beiden Partner. Das hatte allerdings auch einen traurigen Grund. Denn Mitte März starb der beim US-Unternehmen für den Teamsport in Deutschland zuständige Bernd Schmider im Alter von 58 Jahren. Schmider war in der Profiszene kein Unbekannter, denn er spielte als Profi beim VfB Stuttgart, dem 1. FC Nürnberg und Borussia Mönchengladbach. „Dadurch kam es zu Verzögerungen“, gab Bircks schon vor einigen Wochen zu. Nun soll in den nächsten Tagen die Tinte unter dem Kontrakt getrocknet sein.

Über die Dauer der Zusammenarbeit und das finanzielle Engagement des Unternehmens war allerdings nichts zu erfahren. Die Rede ist von einer vorläufig für drei Jahre geplanten Verbindung.

Neueröffnung noch im Juni geplant

Nach den Sanierungsmaßnahmen soll das FCA-Café noch im Juni wieder eröffnet werden. Doch als Betreiber wird Nike nicht direkt auftreten, sondern die Firma 11 Teamsports aus Crailsheim wird den Shop in der Innenstadt als Vertriebspartner übernehmen und dort das Merchandising tätigen. Das Personal in Augsburg soll nach unseren Informationen komplett übernommen werden.

Der Sporthändler machte sich bisher vor allen Dingen im Onlinegeschäft einen Namen, möchte sich allerdings künftig auch auf Ladenfilialen konzentrieren. Neben der Zentrale in Crailsheim gibt es mittlerweile auch Warenhäuser in Lahr (Baden-Württemberg) und auch in der Hauptstadt ist die Firma vertreten. Heute wird ein Geschäft in Berlin eröffnet. Aus diesem Grund war gestern keiner der Firmenchefs zu erreichen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren