1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Wann kehren Gouweleeuw und Richter zum FCA zurück?

FC Augsburg

04.10.2019

Wann kehren Gouweleeuw und Richter zum FCA zurück?

Das FCA-Trikot trug Jeffrey Gouweleeuw bisher nur beim Fotoshooting vor der Saison. Im Test gegen Lustenau soll sich das ändern.
Bild: Ulrich Wagner

In Mönchengladbach werden der Angreifer und der Abwehrspieler dem FC Augsburg erneut fehlen, für das folgende Testspiel kündigt der Trainer aber ihren Einsatz an.

Wenn der FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach trifft (Sonntag, 13.30 Uhr), dürften einmal mehr Felix Uduokhai und Tin Jedvaj das Innenverteidigerduo der Viererkette bilden. FCA-Trainer Martin Schmidt vertraut den beiden Abwehrspielern, die vom VfL Wolfsburg beziehungsweise Bayer Leverkusen geliehen sind. Im darauf folgenden Heimspiel gegen den FC Bayern München indes könnte sich das Abwehrzentrum personell verändern.

Gouweleeuw soll in Testspiel zum Einsatz kommen

Allgemein verschärft sich dieser Tage der Konkurrenzkampf im FCA-Kader. Mit Jeffrey Gouweleeuw kehrte jüngst eine Stammkraft ins Mannschaftstraining zurück, nachdem ihn zuvor eine langwierige Adduktorenverletzung monatelang zum Pausieren gezwungen hatte. Bislang verhielt es sich so: Ist der 28-jährige Niederländer fit, läuft er von Beginn an auf. Nach sanftem Heranführen bestreitet er inzwischen das komplette Programm, inklusive Zweikampfübungen. Zufrieden sagt Schmidt: "Wir sind bei ihm auf einem guten Weg."

Wenn der FCA in der Länderspielpause sein Testspiel bei Austria Lustenau bestreitet (Freitag, 11. Oktober, 19 Uhr), soll Gouweleeuw zum Einsatz kommen. "Wir hoffen, dass er 20 Minuten oder eine halbe Stunde spielen kann", sagt Schmidt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nochmals verstärken wird sich das Ringen um einen Kader- oder Stammplatz in der Innenverteidigung, wenn Marek Suchy wieder mit der Mannschaft trainiert. Der tschechische Neuzugang vom FC Basel galt in der Vorbereitung und zu Saisonbeginn als gesetzt, ehe der FCA in seiner Transferschlussoffensive Uduokhai und Jedvaj verpflichtete und sich Suchy obendrein bei einem Länderspieleinsatz verletzte.

Suchy plagt sich seitdem mit Beschwerden an der Hüfte, betroffen sind Muskelansatz und Sehne. Sein bislang letztes Bundesligaspiel bestritt der 31-Jährige bei der 2:3-Niederlage in Bremen. Suchy zeigte als Einwechselspieler in der zweiten Hälfte eine ordentliche Leistung. Trainer Martin Schmidt zeigt sich zuversichtlich, dass der Tscheche in der kommenden Woche ins Training auf dem Platz einsteigt.

Ähnliches gilt für den 24-jährigen Carlos Gruezo, der einige Wochen wegen einer Sprunggelenkverletzung ausgefallen war. Nun befindet er sich auf dem Weg zurück ins Training. Der defensive Mittelfeldspieler aus Ecuador soll nach dem Spiel gegen Mönchengladbach seine Reha abgeschlossen haben und auf dem Rasen trainieren.

Richter soll für Spiel gegen FC Bayern fit werden

Nach der Partie gegen Mönchengladbach und der Länderspielpause wartet in der Bundesliga das Heimspiel gegen den FC Bayern München. In dieser Partie soll dem FCA auch Marco Richter wieder zur Verfügung stehen. Zuletzt fiel der 21-jährige Angreifer wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel aus. Auch bei Richter wünscht sich Trainer Schmidt einen Kurzeinsatz gegen Lustenau. "Wir wollen ihn in Ruhe aufbauen", sagt Schmidt.

Lesen Sie dazu auch: FCA-Trainer Schmidt wehrt sich gegen Kritik

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren