1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Werben der FCA und RB Salzburg um dieselben Torhüter?

FC Augsburg

15.06.2019

Werben der FCA und RB Salzburg um dieselben Torhüter?

Wohin orientiert sich Gregor Kobel? Anscheinend buhlt jetzt auch RB Salzburg um den Torhüter.
Bild: Ulrich Wagner

Anscheinend hat der österreichische Meister und Champions-League-Teilnehmer Torhüter Gregor Kobel und Julian Pollersbeck ins Visier genommen.

Bei der Suche nach einem Bundesliga-Torhüter kann der FC Augsburg noch keinen Erfolg vermelden. Jetzt scheint der FCA im Werben um Gregor Kobel auch noch ernsthafte Konkurrenz zu bekommen. Der österreichische Meister und Champions-League-Teilnehmer RB Salzburg hat den 21-jährigen Schweizer ins Visier genommen. Das berichten auf jeden Fall die Salzburger Nachrichten.

Kobel könnte Torhüter Alexander Walke ersetzen. Der 36-Jährige, der schon für Werder Bremen, den SC Freiburg, Wehen Wiesbaden, Hansa Rostock und Greuther Fürth gespielt hat und seit 2011 in Salzburg unter Vertrag steht, fällt Wochen, wenn nicht gar Monate, aus. Walke fiel im Urlaub ein umkippendenes Motorrad auf den Fuß. Dabei zog er sich einen Bruch des rechten Fußwurzelknochens zu, wie die Salzburger Nachrichten berichten.

Gregor Kobel ist nicht der einzige Kandidat in Augsburg

Was gegen einen Verpflichtung von Kobel spricht: Bei RB Salzburg ist eigentlich Cican Stankovic die Nummer eins. Der 26-Jährige bestritt fast alle Punktspiele, Walke musste sich als Nummer zwei  einordnen. Und damit wird sich Kobel nicht zufrieden geben. Kobel ist aber nicht der einzige Kandidat in Salzburg. RB beschäftigt sich wohl auch mit Julian Pollersbeck. Der 24-Jährige ist beim Zweitligisten Hamburger SV in Ungnade gefallen und kann sich einen neuen Verein suchen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Gut möglich, dass auch der FCA ein Auge auf Pollersbeck geworfen hat. Er kommt aus Bayern, ist in Altötting geboren und war beim EM-Triumph der deutschen U21 2017 zum besten Torwart des Turniers gewählt worden. Dass er Talent hat, hat er damit bewiesen. Danach wechselte er für 3,5 Millionen Euro vom 1. FC Kaiserlautern zum HSV. Anscheinend aber ein großes Missverständnis. Denn an der Elbe konnte er sich nie richtig durchsetzen.

Neuer Torhüter für die FCA-U19 kommt von RB Leipzig

Oben hapert es noch, dafür hat sich der FCA im Jugendbereich bei den Torhütern einen Neuzugang gesichert. Der 17-jährige Niclas Müller kommt von der U19 von RB Leipzig und unterschrieb jetzt im Nachwuchsleistungszentrum des FC Augsburg einen Vertrag bis 2021. Bilder von seiner Vertragsunterschrift postete er auf seinem Instagram-Account. Auch sein Berater vermeldet den Wechsel auf seiner Homepage. Müller, der 1,86 Meter groß ist, soll in dieser Saison beim FCA in der U19 spielen und dann in die U23 wechseln. Für die U19 von RB Leipzig spielte er nur im Pokal, kam da aber unter anderem auch im Finale gegen Stuttgart zum Einsatz. Das verlor RB allerdings mit 1:2.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren