1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Wieder das Sprunggelenk: Martin Hinteregger fällt nach OP aus

FC Augsburg

14.06.2018

Wieder das Sprunggelenk: Martin Hinteregger fällt nach OP aus

Martin Hinteregger musste am Sprunggelenk operiert werden.
Bild: Ulrich Wagner (Archiv)

FCA-Spieler Martin Hinteregger wurde ein Knochen im linken Fuß entfernt. Im Oktober hatte er sich wegen desselben Problems am anderen Gelenk operieren lassen.

Für FCA-Verteidiger Martin Hinteregger beginnt die Sommerpause im Krankenhaus: Für den 25-Jährigen stand nach den Länderspielen mit der österreichischen Nationalmannschaft ein Arztbesuch samt Operation an. Bei dem Abwehrspieler wurde in der Hessingpark-Clinic ein freier Gelenkkörper im linken Sprunggelenk entfernt, nachdem das Sprunggelenk bei den Länderspielen Probleme bereitet hatte.

Es ist das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit, dass der Ösi-Nationalspieler sich wegen seines Sprunggelenks operieren lassen muss. Mitte Oktober war er wegen anhaltender Probleme operiert worden - damals fand der Eingriff aber am rechten Fuß statt.  Der Grund für die OP war in beiden Fällen der gleiche: ein Knochen, den nur "rund 20 Prozent aller Menschen" haben, wie es Hinteregger formulierte. Dieser verursacht bei Belastungen Schmerzen und wurde links im Oktober, rechts nun vor kurzem entfernt.

Hinteregger war nach dem ersten Eingriff in Rekordzeit zurück

Erstaunlich war im vergangenen Herbst, wie schnell Hinteregger seinem Trainer Manuel Baum wieder zur Verfügung stand. Schon zwei Wochen nach der OP kehrte er ins Mannschaftstraining zurück, insgesamt fehlte er nur einen Monat. Hinteregger selbst sagte damals, dass er "gutes Heilfleisch" habe. Auf denselbe Effekt hofft er nun auch wieder.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In einer Pressemitteilung wird Hinteregger wie folgt zitiert: „Die Ärzte haben gesagt, dass die Operation gut verlaufen ist. Daher bin ich zuversichtlich, dass ich im Laufe der Vorbereitung ins Training einsteigen und mich dann mit den Kollegen auf die neue Saison vorbereiten kann."

Aufgrund seiner Länderspieleinsätze nach der Saison hätte Martin Hinteregger die Vorbereitung ohnehin nicht zum Trainingsauftakt am 1. Juli aufgenommen, sondern hätte noch ein paar Tage Urlaub genießen können.

Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, wird in einem Schreiben des Vereins wie folgt zitiert: „Wir wünschen Martin, dass er die Reha erfolgreich absolviert. Im Laufe der Vorbereitung wird er genügend Zeit haben, sich für die kommende Saison wieder in Topform zu bringen."(eisl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Felix Götze wechselt vom FC Bayern nach Augsburg. Foto: Sven Hoppe
FC Augsburg

Felix Götze war für den FCA ein Schnäppchen

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!