1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Winterpause beendet - FCA trainiert für den Klassenerhalt

FC Augsburg

03.01.2019

Winterpause beendet - FCA trainiert für den Klassenerhalt

Manuel Baum schart sein Team wieder um sich und eröffnet die Trainingseinheiten mit einem Diagnostik-Tag. Am Freitag fliegt das Trainerteam mit der Mannschaft nach Alicante.
Bild: Ulrich Wagner

Der FC Augsburg startet mit einem Diagnostik-Tag ins Training nach der kurzen Winterpause, bevor es nach Spanien geht. Es gibt Gerüchte um einen neuen Torwart.

Die Pause war nur kurz. Am 23. Dezember absolvierte der Fußball-Bundesligist FC Augsburg sein letztes Vorrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg (2:3), zwölf Tage später, am 3. Januar, treffen sich Spieler und Trainerteam, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten.

Trainingsstart beim FCA: Manuel Baum und die Mannschaft fliegen nach Spanien

Zunächst steht am Donnerstag ein nicht öffentlicher Diagnostik-Tag auf dem Programm, ehe sich der FCA-Tross ins Trainingslager (bis 12. Januar) in den Südosten von Spanien, nach Alicante, verabschiedet. Am 19. Januar beginnt für den Tabellen-15. mit dem brisanten Duell gegen Fortuna Düsseldorf (14.) die Rückrunde.

Die Frage dabei ist, ob sich der FCA in der Winterpause noch verstärkt. Noch vor zwei Wochen sah Manager Stefan Reuter anhand des breiten Kaders keinen Bedarf. Doch momentan gibt es Gerüchte, zu denen die Verantwortlichen des Klubs generell keine Stellung beziehen.

FCA.tif
23 Bilder
Hitz, die WM und Caiuby: Das Jahr des FCA in Bildern
Bild: Ulrich Wagner, dpa, Klaus Rainer Krieger

Nachdem Fabian Giefer am Anfang der Saison gepatzt hat und Andreas Luthe zuletzt ebenfalls ein paar „Hänger“ hatte, soll angeblich Hoffenheims Keeper Gregor Kobel ein Thema sein. Der steht zwar hinter Oliver Baumann nur im zweiten Glied, ist laut seiner Schweizer Berateragentur aber „in seiner Altersstufe eines der größten Torwarttalente der Welt“.

Verpflichtet der FC Augsburg einen neuen Torhüter?

Was allerdings gegen ihn und eine Verpflichtung spricht: Der FCA würde einen Keeper mit wenig Spielpraxis holen. Nur einmal, beim 3:1-Sieg der Hoffenheimer in Hannover, musste Kobel Baumann vertreten, dafür erntete er jedoch gute Kritiken. Wie einst Marwin Hitz ist der 21-jährige Schweizer National-Torhüter derzeit aber „nur“ in der U21 des Landes.

In der Agentur der beiden Ex-Bundesliga-Spieler David und Philipp Degen scheint Kobel ein gefragter Mann zu sein. „Wir möchten das Gerücht nicht im Detail kommentieren, aber wir bekommen regelmäßig Anfragen für ihn“, so das Statement von Philipp Degen.

Jedenfalls gibt es kein Dementi in Sachen Kobel und FCA: „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns erst konkret äußern können, wenn wirklich etwas fixiert ist.“

Auch über die Zukunft von Patrick Herrmann kann man nur spekulieren. Neben dem VfB Stuttgart und dem FC Southampton hat angeblich auch der FCA Interesse am Gladbacher Stürmer. Doch Gladbach spielt bisher als Tabellendritter eine überragende Saison und das Ziel ist sicher eine Champions-League-Platzierung.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl will deshalb nur ungern auf die Dienste von Herrmann verzichten. „Momentan ist die Situation für ihn nicht so befriedigend. Das muss man offen sagen. Es könnte drohen, dass Patrick uns im Sommer verlässt. Es ist nicht unsere Intention, dass er uns im Winter verlässt. Ich sage, wir brauchen jeden Spieler. Wir müssten uns das schon genau überlegen“, sagte Eberl kürzlich dem Kölner Express.

Welche Spieler des FC Augsburg wechseln in der Winterpause?

Denkbar wäre allerdings auch, dass Spieler den FCA in der Winterpause verlassen. In erster Linie trifft das wohl auf Georg Teigl, Jan-Ingwer Callsen-Bracker oder Christoph Janker zu. Aus diesem Trio kam bisher noch keiner in dieser Saison zum Einsatz.

Wer war der FCA-Spieler des zu Ende gehenden Jahres 2018? Stimmen Sie in unserer Bildergalerie ab.

FCA
11 Bilder
Voting: Jetzt abstimmen für den FCA-Spieler des Jahres
Bild: Ulrich Wagner

„Ich bin fit und brenne darauf, zu spielen. Ich werde aber jetzt nichts forcieren und es steht auch noch nichts Konkretes im Raum“, sagt Callsen-Bracker gegenüber unserer Redaktion.

Auch einen Wechsel ins Ausland schließt er nicht aus: „Warum nicht? Das könnte ich mir durchaus vorstellen. Erfahrungen in einer neuen Kultur zu sammeln könnte von Vorteil sein“, so der 34-jährige Innenverteidiger des FCA.

Lesen Sie dazu auch ausführlich: FCA könnte Torwart-Talent Kobel aus Hoffenheim holen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fussball
FC Augsburg

FCA könnte Torwart-Talent Kobel aus Hoffenheim holen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen