Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mehr als 200.000 ukrainische Kinder und Jugendliche an deutschen Schulen angemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Demirovic jubelt über Premierentreffer im Nationalteam

FC Augsburg
25.09.2022

Demirovic jubelt über Premierentreffer im Nationalteam

Daumen hoch für Ermedin Demirovic nach seinem ersten Treffer für Bosnien-Herzegowina.
Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburgs Nationalspieler Ermedin Demirovic trifft für Bosnien-Herzegowina gegen Montenegro. Auch Ruben Vargas überzeugt mit der Schweiz.

Ermedin Demirovic war euphorisch. Er habe auf den nächsten Tag warten müssen, um sicher zu gehen, dass es sich nicht um einen Traum handle, schrieb der Stürmer des FC Augsburg auf Instagram. Der nächste Tag kam – und damit der Beweis, dass alles real war. „Es hat sich aber angefühlt wie ein Traum“, so Demirovic. Was war passiert?

Ermedin Demirovic erzielt sein erstes Tor im Nationalteam

Der 24-Jährige war für die Nations-League-Spiele von Bosnien-Herzegowina nominiert worden. So weit, so gut und nicht wirklich neu. Demirovic spielte schon häufiger für sein Heimatland. Am Freitagabend aber erzielte er seinen ersten Treffer. Es war ein ganz besonderer Moment.

Der FCA-Angreifer traf zum 1:0 gegen Montenegro. Edin Dezko hatte eine Flanke von rechts mit dem Kopf verlängert, genau auf den Fuß von Demirovic. Das Tor blieb das einzige an diesem Abend und sicherte den Gastgebern den 1:0-Erfolg. Am Montag geht es für Bosnien-Herzegowina gegen Rumänien weiter.

Bauer sitzt 90 Minuten bei der U21 auf der Bank

Auch Ruben Vargas erlebte mit der Schweiz einen besonderen Abend. In Spanien gelang den Eidgenossen ein 2:1-Erfolg, wobei sich Vargas als starker Eckenschütze und damit Tor-Vorbereiter erwies. Der Augsburger wurde nach 79 Minuten ausgewechselt. Für die Schweiz steht am Dienstag die nächste Partie in der Nations League gegen Tschechien an. Fredrik Jensen stand bei Finnland in der Startelf gegen Rumänien, nach 57 Minuten war Schluss für ihn. Die Partie endete 1:1. Die Finnen sind wieder am Montag gegen Montenegro gefordert. Robert Gumny sah das 0:2 der Polen in den Niederlanden von der Bank aus. Gleiches Schicksal erlitt Maximilian Bauer bei der deutschen U21 und dem 0:1 gegen Frankreich. Carlos Gruezo spielte immerhin 67 Minuten im Testspiel Ecuadors gegen Saudi-Arabien. Einen Treffer durfte der Augsburger Mittelfeldspieler nicht bejubeln, die Partie endete 0:0.

Hören Sie sich dazu auch unseren Podcast mit dem neuen FCA-Präsidenten Markus Krapf an:

Lesen Sie dazu auch

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.