Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Abschlussfeier in Augsburg: Es dauert, bis die Party in Gang kommt

FC Augsburg
28.05.2023

FCA-Abschlussfeier in Augsburg: Es dauert, bis die Party in Gang kommt

FCA-Präsident Markus Krapf hat am Samstag mit dem Team gezittert. So richtig Freude sei bei ihm zunächst nicht aufgekommen, man hätte sich gern anders präsentiert, sagt er bei der Abschlussfeier.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Plus Rund 350 Gäste stoßen am Samstagabend im Kongress am Park auf den erneuten Klassenerhalt des FCA an. So richtig zufrieden ist aber niemand.

Groß war die Lust auf eine Feier noch nicht. Müde waren die Spieler des FC Augsburg, auch enttäuscht von der eigenen Leistung, als sie um kurz vor 19 Uhr am Samstagabend das Stadion in Mönchengladbach verließen. 0:2 hatten sie am letzten Bundesliga-Spieltag verloren, dennoch den Klassenerhalt dank Hilfe von Hoffenheim geschafft. Mit dem Bus fuhr das FCA-Team zum Flughafen nach Düsseldorf, von dort ging es direkt zurück nach Augsburg. Es wartete der nächste Termin. Um 19.30 Uhr hatte bereits die Abschlussfeier in der Augsburger Kongresshalle begonnen, die Mannschaft stieß samt Trainerteam um kurz vor 22 Uhr dazu. "Jetzt trinken wir gemeinsam ein Gläschen mit der FCA-Familie", hatte Stefan Reuter noch kurz vor dem Abflug gesagt.

Sportdirektor Stefan Reuter sagte bei der FCA-Abschlussfeier im Kongress am Park, es sei wichtig, auch mal zusammen zu feiern.
Foto: Stefan Puchner, dpa (Archiv)

Stefan Reuter zur Saison-Abschlussparty: "Heute ist alles erlaubt, auch für Spieler"

Rund 350 Gäste waren in die Kongresshalle gekommen. Mitarbeiter, Sponsoren, Gönner und Freunde des Vereins. Es war eine interne Veranstaltung, die den Saisonabschluss bildete. Bis weit nach Mitternacht ging die Party, irgendwann wurde die Tanzfläche eröffnet. "Heute ist alles erlaubt, auch für Spieler", sagte Stefan Reuter in seiner kurzen Rede. Es sei wichtig, auch mal zusammen zu feiern. Gerade jetzt, da das 13. Bundesliga-Jahr feststeht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.05.2023

Und endlich hat der Hamann mal Recht behalten, indem er zuletzt den FCA in der Liga sah.
Aber, der redet auch nur Müll und fordert eine gnadenlose Analyse.
Ich weiß gar nicht was die Trainer und Manager alles analysieren wollen - und das von Woche zu Woche!!!
Ich und viele andere sehen das Niveau der Mannschaft während der 90 Minuten auf dem Rasen! Da brauch ich keine Videoanalyse!
Und wenn einer sagt, dass der Matchplan nicht aufging, dann dreh ich durch.
Du brauchst auch kreative Kicker die nicht immer nur nach hinten absichern. Die sollen und können vorne Buden machen.
"Geht's raus und spielts Fußball" sagte mal einer. Und das kann immer noch gelten.

30.05.2023

Die Arbeit des Trainers und die Qualität des Kaders können erst beurteilt werden, wenn die Mannschaft endlich einmal eine zeitlang in Bestbesetzung zusammen spielen kann. Das war in der letzten Saison praktisch nie möglich. Die vielen Neuzugänge im Winter waren zwar dringend nötig und brachten etwas Entlastung, mussten sich aber auch erst finden.
Derzeit fehlen v. a. noch ein rechter Außenverteidiger und die Unterschriften von Dahmen und Berisha. Oder ist da schon was passiert?

29.05.2023

"Es waren viele richtig gute Spiele dabei" - Hääh?
Da tigert der gute Herr Ströll wohl öfters durch die Katakomben, als er zugibt. Und das jeweilige Spiel lässt er sich später wahrscheinlich von Herrn Reuter und Trainer Maaßen "nacherzählen". - Denn ganz ehrlich: VIELE Spiele waren das ganz sicher nicht!

29.05.2023

Irgendwie fühlt sich das nach HSV oder Hertha an?
Ein Abstieg in Etappen sprich über eine Zeit von 5 bis 6 Jahren.
Dieses Jahr sind wir nochmals durch Dummheit anderer wieder in der Liga geblieben,
unser dazu tun war es ja augenscheinlich nicht.
Neue Saison, neues Glück. Nur der FCA !!!

29.05.2023

Die Bayern wurden durch die Dummheit anderer Meister, Leverkusen spielt durch die Dummheit anderer nächste Saison in der EL und der FCA spielt durch die Dummheit weiterhin in der ersten Liga. Eine ziemlich dumme Sache oder nur dummes Geschwätz?

28.05.2023

Was soll dass denn Herr Ströll: "In der nächsten Saison müssen wir uns stabiler zeigen". Meine Meinung ,und auch die vieler FCA Fans: Wir brauchen eine bessere Mannschaft! Einige Abgänge von Routiniers und einiger Verletzungsausfälle derselben haben die Mannschaft geschwächt. Der Spruch und die alte FCA-Stärke "wir können Abstieg ..." - ist endgültig dahin. Es fehlt inzwischen an Kampfkraft, Routine und Erfahrung. Das Nachwuchsprojekt der Rückrunde wurde überzogen und ist erst einmal gescheitert. Auch Reuter und Maaßen sind mit einem blauen Auge davon gekommen und haben keinen Grund auch nur irgendetwas schön zu reden. Ob der FCA mit diesem Vereinsvorstand, diesem Aufsichtsrat und dieser sportlichen Leitung Besserungen erzielt, bleibt nach den Erfahrungen und den Versprechungen der letzten Jahre mehr als fraglich. Es tut mir leid, aber als "altes" FCA-Mitglied glaube ich daran nicht mehr.

28.05.2023

Es wird sich nicht viel ändern....die Schönrederei...von ganz oben (Präsident und Vorstand Sport) über den Trainer, bis hin zu den meisten Spielern hin. Dieses Verschließen vor der Realität wird uns irgendwann in naher Zukunft einholen. Ich freue mich auch über den Klassenverbleib, sehe aber klar, das wir erneut eine weitgehend schlechte Saison abgeliefert haben. Nur neun Siege, diese alle mit einem Tor Differenz, dazu deftige Niederlagen, öfters in Form von Mut- und Lustlosigkeit, sowie gravierender Konzentrationsmängel, stimmen doch sehr bedenklich.

Nobby Die Stimme der Rosenau

28.05.2023

Zitat Krapf:
„Wir schauen, dass wir überall besser werden. Wir werden die Mannschaft weiter entwickeln“

Mindestens genauso wichtig ist es, das Management deutlich, deutlich besser zu machen. Hier liegt der Schlüssel für die bereits mehrjährige Stagnation! Steinchen umdrehen und alles weiter schönreden geht irgendwann schief.