Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Hinweise auf Sabotage an Nordstream 1 und 2 erhärten sich
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Leihgaben Malone und Pepi machen Werbung in eigener Sache

FC Augsburg
13.09.2022

FCA-Leihgaben Malone und Pepi machen Werbung in eigener Sache

Beim FCA kamen Maurice Malone (vorne) und Ricardo Pepi (links dahinter) über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinaus.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Beim FCA hatten die beiden Stürmer so gut wie keine Chance auf Spielzeit. Jetzt zeigte das Offensiv-Duo, dass die Luftveränderung vielleicht ganz gut tut.

Die beiden Leihstürmer des FC Augsburg, Maurice Malone und Ricardo Pepi, sorgten am Wochenende für positive Schlagzeilen beim Wolfsberger AC in Österreich und beim FC Groningen in den Niederlanden. Ein Überblick über die Leihgaben des FC Augsburg:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.09.2022

Es ist vor allem sehr schmerzlich, dass Malone verliehen wurde. Er hat definitiv das Erstliga-Rüstzeug. Mögen Pepi und er sich profilieren und dann endlich beim FCA durchstarten. Wie viele haben von uns Oxford früher kritisiert. Und jetzt ist er eine Bank und wird sehnlichst zurückerwartet.

14.09.2022

Lieber Ronald H. die Spieler wurden ja schließlich nur verliehen
und nicht verkauft, weil die FCA Verantwortlichen doch selber wohl gesehen haben dass die jungen Spieler Talent haben, aber eben an den "Alten" leider noch nicht mit Ihrer Leistung vorbei gekommen sind. Nur Erfahrung sammeln bringt die jungen Kerle weiter und das können sie in den neuen Vereinen noch ein Jahr tun. Denn lernen kann man nur, wenn man auch spielen darf/kann. Auf der Bank können Sie nur zusehen, wie das die Anderen machen, aber für das eigene Weiterkommen ist das wohl nicht sooo sehr geeignet, oder?

>>VON
RONALD H.
13.09.2022
Es ist vor allem sehr schmerzlich, dass Malone verliehen wurde. <<

Nein, ist es nicht, weil er trotz den bisherigen Verleihungen in Liga 3 (mit Erfolg) und Liga 2 (mit weniger Erfolg) "noch" nicht so weit ist, in Liga 1 Stammspieler zu sein, das konnte ich auch so im Training beobachten.