Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Gnadenlos gute Effizienz: Die Einzelkritik der FCA-Spieler gegen Mainz

FC Augsburg
24.09.2023

Gnadenlos gute Effizienz: Die Einzelkritik der FCA-Spieler gegen Mainz

Die Augsburger Spieler jubeln nach dem Spiel über den 2:1-Sieg gegen den FSV Mainz 05. .
Foto: Peter Fastl, dpa

Plus Spielerisch hatten die FCA-Profis beim 2:1-Sieg gegen Mainz wenig zu bieten. Dafür setzten sie auf die grundlegenden Tugenden Wille, Einsatz und Effizienz. Die Noten der FCA-Spieler.

Finn Dahmen Wollte seine Ex-Kollegen nach dem ersten Aufeinandertreffen trösten. Durfte er dann auch. Auch wenn das 0:1 nicht unhaltbar schien, da fehlten ihm auch zwei, drei Zentimeter Armlänge. Ansonsten hielt er in der Schlussphase sein Tor sauber. Hatte dabei aber auch Glück, als ihn eine Faustabwehr missglückte und Gouweleeuw auf der Linie retten musste. Note 4,0

Patric Pfeiffer Der Innenverteidiger muss noch lernen, dass Bundesliga heißt, von der ersten Sekunde an konzentriert zu sein. Steigerte sich dann aber an der Seite von Routinier Gouweleeuw vor allem in Hälfte zwei. Gewann 84 Prozent seiner Zweikämpfe. Den wichtigsten in der Offensive, als er kurz vor der Halbzeit mit seinen Extra-Eigenschaften Willen, Einsatz und Kopfballstärke das Siegtor vorbereitete. Mit einem Doppelkopfball hatte er den Ball Richtung Ermedin Demirovic befördert, der dann vollendete. Musste nach 72 Minuten angeschlagen raus. Note 3,0

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.09.2023

Koubek hatte das erste halbe Jahr seiner Anwesenheit die Möglichkeit zu zeigen, was er kann. Er hat gezeigt, dass er nicht viel auf Bundesliga-Niveau kann.
Die Ausbootung von Jeff wird sich noch rächen. Uduokhai hatte mal Talent, mehr nicht. Pfeiffer ist nicht der Heilsbringer in der Abwehr.

24.09.2023

Auch der Jeff, hatte seine "schlechten Spiele"
und dann mal "nicht in der Startelf" zu stehen hat ihm sicherlich "nicht" geschadet, sondern wie man in den letzten beiden Spielen gesehen hat, wohl auch etwas zum "nachdenken" gebracht.
Man kann auch "ohne Kapitänsbinde" gut spielen, wenn man denn will, oder?

Dass jedoch ein Uduokhai wieder um nach so schwachen Spielen zuletzt und seinen "Abwanderungsgelüsten" wiederum in der Startelf stand, (obwohl er gestern etwas besser war) das verstehe wer will, ich eben "nicht" und dafür ist nur der Trainer zuständig, Ja!

Das man ihn wegen noch "fälliger Ablösesumme" genauso wie "auch Iago" zeitweilig auf`s "Abstellgleis" gestellt hat, war eine sehr große Dummheit.
Wenn daran Stefan Reuter schuld war, dann hat er die "richtige Entscheidung" getroffen und seinen Job nun aufgegeben, Ja!

Und das sagt der, der sowohl dem Trainer Maßen als auch dem Sport-Geschäftsführer Reuter, sehr, sehr lange die Stange gehalten hat, Ja!

25.09.2023

Das soll dann der endgültig letzte Beitrag
von mir zu diesem wahrscheinlich wohl "letzten live besuchten Spiel" in diesem Jahr gewesen sein!

https://www.fcaugsburg.de/article/mbabu-haben-uns-den-sieg-als-team-verdient-18762

Mbabu: "Haben uns den Sieg als Team verdient"

>>Rückstand gedreht und in Unterzahl dem Druck Stand gehalten – beim 2:1-Sieg über den 1. FSV Mainz 05 musste der FC Augsburg auch schwierige Phasen überstehen. Das sind die Stimmen zum Spiel.<<

In einigen anderen Foren,
habe ich dazu genügend "eigene Gedanken" und Blickwinkel über das Spiel, das ich live im Stadion miterlebt habe und Einiges, aber erst zuhause vor dem Fernseher "richtig gesehen" habe! silent
Und was sagt mir das, dass ich wahrscheinlich "für heuer" das letzte Mal wohl live im Stadion gewesen bin, denn es ist so wie ich immer schon gesagt habe: stark
Vor dem Fernseher sieht man "eindeutig mehr" vor allem aufgrund der Wiederholungen, weit mehr und alles besser vom Spiel, Ja! daumen-hoch

https://www.fcaugsburg.de/article/mbabu-haben-uns-den-sieg-als-team-verdient-18762

>>Enrico Maaßen (Trainer FC Augsburg): „Ich bin sehr glücklich über den Sieg, denn nichts ersetzt Siege. Wir sind schwer ins Spiel gekommen, Mainz war wirklich gut und wir hatten das Quäntchen Glück, dass der vermeintliche Treffer zum 0:2 ein Abseitstor war.<<

>>Bo Svensson (Trainer 1. FSV Mainz 05): „Glückwunsch an Augsburg zum Sieg. Wir haben sehr gut angefangen, sind verdient in Führung gegangen und hatten Kontrolle über das Spiel. Wir waren dem 2:0 nahe, dann kam es aber so, wie es in dieser Saison schon häufig gekommen ist.<<

Diese nachfolgende Antwort auf meinen Beitrag im Tm-Forum, Ja, den kann ich auch so bestätigen. Er hatte zwar noch einige Mängel aufgezeigt, jedoch an Einsatz und Wille lag es "bestimmt" nicht, Nein!
Ich denke das in dieser hoffentlich noch weiter ansteigenden Form, für Gumny wohl nur die Ersatz-Bank in nächster Zeit übrig bleibt.

>>Fand Mbabu war echt ne extreme Bereicherung und seine mangelnde Technik ist mir nur bedingt aufgefallen. Vielmehr seine Wucht, Wille, Speed etc! Kann man nur hoffen, dass man sich da nach der Saison mit seinem Verein irgendwie auf eine Ablöse einigen kann.<<

24.09.2023

Glückwunsch. Sieg der Mannschaft TROTZ Trainer Maaßen. Ich freue mich auch für Jeff.

Was Udo in der Mannschaft sucht, wissen die Götter.

24.09.2023

Dahmen hat noch einen längeren Weg zum Bundesliga-Stammkeeper vor sich, wenn er es überhaupt schafft. Koubek würde uns aktuell sicher mehr helfen. Trainer Maaßen arbeitet für mich weiter unter Bewährung und ist mittlerweile auch im "Trainer-Sturrsinn" angekommen, bezüglich der Wahl der aktuell wirklich besten Spieler zum richtigen Zeitpunkt...bei ihm gilt selbiges wie bei Dahmen, auch hier habe ich große Zweifel bezüglich der Bundesliga-Kompetenz. Er mag ein smarter Gesprächspartner sein, aber sportlich bis dato immer noch enttäuschend seine Performance.

Nobby Die Stimme der Rosenau

24.09.2023

Ja, Koubek hatte seine Patzer am Anfang und dann würde er ja lange Zeit nicht eingesetzt aber ich persönlich finde, man sollte auch mal ehrlich sein, wer in der letzten Saison bei den letzten 6 Spielen die Bälle immer super gehalten hat? Sonst wäre das ganze am Ende für uns noch schlechter ausgegangen als es ja schon eigentlich war. Dahmen ist ein guter Torwart, keine Frage aber Koubek sollte auch nicht jetzt wieder die ganze Zeit auf der Bank sitzen. Denn wir können es uns auch nicht erlauben, das Dahmen erstmal mehr Erfahrung sammeln muss. So wie die neue Saison gestartet ist kann und darf es nicht weitergehen.

24.09.2023

Man hat gegen einen noch größeren „Hühnerhaufen“ gewonnen und glaubt nun, auf einem guten Weg zu sein. Seit 39 Spieltagen darf der unerfahrene Trainer agieren und die Vereinsführung wundert sich nicht, dass es keine Verbesserung gibt. Der mögliche Weinzierl Effekt (bei der ersten Verpflichtung) stellt sich nicht ein. Dummheit ist, wenn man immer dasselbe macht und zulässt und dann andere Ergebnisse erwartet.

24.09.2023

Schon eigenartig, dass Spieler wie Gouweleeuw und Iago, die in Augsburg bleiben wollen, vom Trainer aussortiert wurden, der formschwache Möchtegern-Abwanderer Uduokhai dagegen einen Stammplatz hat. Koubek hätte das 0:1 verhindert, davon bin ich überzeugt.
Ich wünsche mir schon deswegen einen neuen Trainer, weil der nochmal überdenken würde, welche Spieler die Mannschaft stärken und welche nicht. Ich habe Zweifel, dass Maaßen das schafft.

24.09.2023

Das wird (bis auf Weiteres) ein unerfüllter Wunsch bleiben. Krapf und Ströll scheinen hinter Maaßen zu stehen, waren - so kann man lesen - beim Mitgliedertreffen sauer, dass eine Ablösung Maaßens erwartet wurde.

Wir haben jetzt einen neuen jungen Torwart, der unbestreitbare Qualitäten hat und Spielpraxis braucht- also bitte nicht anfangen den zu demontieren, um Koubeks Seelchen zu streicheln, der hatte seine Chancen und genügend Patzer zu Beginn.

24.09.2023

@MAJA S "Wir haben jetzt einen neuen jungen Torwart, der unbestreitbare Qualitäten hat und Spielpraxis braucht"
Der FCA braucht einen Torwart, der Spielpraxis hat und in der Lage ist, Stabilität und Sicherheit zu geben. Dahmen hat zweifelslos einige Qualitäten, welche aber (noch) nicht zum Stammtorwart genügen.

24.09.2023

Ich wüsste nicht, welche Fehler Dahmen gemacht hat, die nicht auch ein anderer Torwart (den wir uns leisten können) gemacht haben würde. Anzunehmen, Koubek würde ab jetzt keinerlei Fehler mehr machen ist doch sehr optimistisch.

Ich habe den Eindruck, es wird immer nach dem Torwart gerufen, der gerade nicht im Tor steht. Der kann ja auch keine Fehler machen ;-)

24.09.2023

Na ja, der etwas kleine Dahmen macht zwar kaum richtige Fehler wie gestern seine missglückte Faustabwehr, aber er hält halt auch keinen Ball, den ein größerer oder schnellerer Bundesligatorwart gerade noch erwischt.

24.09.2023

Da gebe ich Ihnen doch mal wieder recht, Maja S.
ein Torwart Dahmen hat für den FCA noch "nicht" sooo viele Spiele gemacht, wie z.B. ein Trainer Maaßen, der doch völlig "zurecht" angezählt ist/wird, wogegen der junge Torhüter sicher noch etwas Zeit benötigt und mit mehr Spielen sicher auch noch besser wird, denn für die Größe kann er sicherlich nichts, wogegen der "große Koubek" bei Schüssen die über ihn rein ins Tor gingen, in die Knie gegangen ist.
So sieht es nämlich aus, Ja!