Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Mizuno neuer Trikotsponsor des FCA

FC Augsburg
16.11.2022

Neuer Ausrüster: Der FC Augsburg läuft künftig in Mizuno-Trikots auf

Der FC Augsburg bekommt einen neuen Ausrüster.
Foto: Tom Weller, dpa (Symbolbild)

Auf der Jahreshauptversammlung verkündet der Bundesligist das Ende der Zusammenarbeit mit Nike und die neue Partnerschaft mit dem japanischen Sportartikelherstelle Mizuno.

Am Samstag konnten sich die Fans des FC Augsburg schon einmal ein Bild davon machen, mit welchen Trikots ihre Mannschaft in Zukunft auflaufen wird. Denn Gegner VfL Bochum wird vom japanischen Sportartikelherstelle Mizuno ausgerüstet. Und zu diesem wechselt der FCA in der kommenden Saison. Der Vertrag mit dem amerikanischen Ausrüster Nike läuft am Ende der Saison aus und wird nicht verlängert. Dies verkündete Finanz-Geschäftsführer Michael Ströll auf der Jahreshauptversammlung. "Nike ist eine starke Marke und ich möchte mich herzlich bei Nike bedanken für die Zusammenarbeit der letzten acht Jahre, auch wenn man nicht mit allem zufrieden ist."

Die nächsten fünf Jahre wird der FCA nun mit Mizuno zusammenarbeiten. Das wird dem Klub nicht nur eine Verdopplung der Gage, man spekuliert eine Erhöhung von 700.000 Euro auf 1,4 Millionen Euro pro Jahr, bringen, sondern vor allem auch ein viel größeres Mitspracherecht bei der Gestaltung der Trikots. "Ab der übernächsten Saison werden unsere Fans da miteingebunden", versprach Ströll.

Bislang läuft in der Bundesliga der VfL Bochum mit Mizuno-Trikots auf.
Foto: dpa

Mit dem FC Augsburg will Mizuno Fuß im Fußball fassen

Das aktiennotierte Unternehmen Mizuno, mit Sitz in Osaka, und einem Jahresumsatz von rund 1,2 Milliarden Dollar, ist eine bekannte Sportmarke. Die Japaner agierten bisher vor allem im Golf, Tennis, Tischtennis, Squash und in der Leichtathletik. Mizuno, gegründet 1906, hat aber auch eine lange Tradition als Ausrüster im Fußball. Bisher konzentrierte sich das Unternehmen aber vornehmlich auf Schuhpartnerschaften mit bekannten Fußballern, wie Sergio Ramos.

Jetzt will Mizuno auch in Europa in den Fußballmarkt vordringen. So nahmen sie vor dieser Saison den italienischen Erstligisten Lazio Rom und eben den Bundesligisten VfL Bochum unter Vertrag. Und Bochum gewann gleich in einer Abstimmung des Fachmagazines Kicker den Preis für das schönste Heimtrikot der Bundesliga. "Ich will den Preis für das schönste Trikot von Bochum nach Augsburg bringen", versprach Ströll.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.