Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Podcast: Neue Folge Viererkette: Ärger beim FCA über sich und den Schiedsrichter

FCA-Podcast
22.08.2022

Neue Folge Viererkette: Ärger beim FCA über sich und den Schiedsrichter

Der FCA - hier Stürmer Ermedin Demirovic - hatte bei der Heimniederlage gegen Mainz Gesprächsbedarf Schiedsrichter Sascha Stegemann. Zu Recht?
Foto: Stefan Puchner, dpa

Gegen Ex-Lieblingsgegner Mainz gibt es für den FCA ein bitteres Ende. Schuld an der Niederlage ist aber vor allem der FC Augsburg selbst, meint die „Viererkette“.

Es hätte der zweite Sieg in Folge werden sollen – stattdessen gab es einen herben Dämpfer für die Ambitionen des FC Augsburg. Gegen den FSV Mainz, eigentlich ein erklärter Lieblingsgegner, holte sich der FCA in der letzten Minute der Nachspielzeit ein Gegentor zum 1:2-Endstand ab. Nach dem Abpfiff ist der Ärger der Augsburger Bank auf Schiedsrichter Sascha Stegemann groß – nach Meinung von Marco Scheinhof und Florian Eisele, die diesmal in der „Viererkette“ über die Partie sprechen, ist damit aber nur die halbe Wahrheit gesagt.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Nach Ansicht von FCA-Trainer Enrico Maaßen habe es insgesamt vier Situationen gegeben, in denen der Schiedsrichter seine Mannschaft benachteiligt sieht. Demnach seien beide Gegentore irregulär gewesen: Beim ersten Treffer habe der Mainzer Onisiwo den Ball mit der Hand mitgenommen, bei der Ecke in der Nachspielzeit sei der Ball irregulärerweise noch gerollt, als er in Richtung des Augsburger Strafraums getreten wurde. Zudem habe es zwei strittige Fouls an Felix Ududokhai gegeben, der im Mainzer Strafraum zu Fall gekommen war.

Ab sofort ein Spieler des FC Augsburg: Elvis Rexhbecajm hier mit FCA-Trainer Enrico Maaßen (links) und Geschäftsführer Stefan Reuter.
30 Bilder
Das ist der Kader des FC Augsburg für die Saison 2022/23
Foto: FCA

Das Verhalten der FCA-Defensive beim letzten Gegentor war stark ausbaufähig

Nach Ansicht der Viererkette-Reporter treffen einige, aber nicht alle Vorwürfe zu. Viel frappierender als ein rollender Ball bei einem Mainzer Eckball sei etwa das Verhalten der Augsburger Defensive beim Eckball gewesen, der letztlich zu dem Tor führte. Wer aus Sicht unserer Experten die Lichtblicke im FCA-Team waren, warum die Niederlage letztlich in Ordnung war und welche Erkenntnisse das Spiel bezüglich der geplanten Entwicklung der Mannschaft liefert – all das ist in der aktuellen Ausgabe der Viererkette zu hören. (eisl)

Hier finden Sie die Playlist zum FCA-Podcast „Viererkette“.

Unsere Sportreporter reisen mit dem FC Augsburg quer durch die Republik, notfalls auch Europa und die ganze Welt, um über das Geschehen erzählen zu können. Im FCA-Podcast „Viererkette“ sprechen sie darüber. Eine neue Folge erscheint nach Spieltagen immer montags bis 18 Uhr.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.