Newsticker
Russische Wirtschaft ist wegen Sanktionen deutlich geschrumpft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Kommentar: Daniel Baier wurde beim FC Augsburg ins Abseits gestellt

Daniel Baier wurde beim FC Augsburg ins Abseits gestellt

Kommentar Von Robert Götz
17.05.2022

Plus Auch der zweite Abschied von Daniel Baier vom FC Augsburg ist alles andere als harmonisch. Das liegt an zwei Alphatieren im Verein.

Zuerst wurde ihm als Rekordspieler des FC Augsburg der Stuhl quasi vor die Türe gestellt; jetzt wurde ihm auch auf der Managementebene klar gemacht, dass es für ihn beim FCA eigentlich keinen Platz gibt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.05.2022

Hofmann ist ein Fan und Fußballromantiker. Er macht das, was alle Fans machen würden, die von den elf Freunden in einem Verein träumen. Das kann klappen, aber auch ganz böse danebengehen, wie das Beispiel vieler sog. Traditionsvereine zeigt, wo auch hauptberufliche Fans das Sagen haben oder hatten. Man wird sehen, ob Baier bei seinem anderen Ex-Verein mehr Glück und Erfolg hat.

Permalink
17.05.2022

Wenn Daniel Baier zweimal "aneckt" muss das natürlich an allen anderen liegen...

Permalink
18.05.2022

Na welch Kommentar ... obwohl Sie keinerlei Kenntnis darüber besitzen welche Hintergründe die beiden Abgänge von Daniel Baier haben. Nicht mal die AZ.

Permalink