Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Kommentar: Der FCA sucht den Anführer fürs offensive Mittelfeld

Der FCA sucht den Anführer fürs offensive Mittelfeld

Kommentar Von Robert Götz
15.11.2022

Plus Der FC Augsburg steht vor der langen Winterpause der Bundesliga mit 15 Punkten auf Platz 14. Das ist zu wenig. Was dem FCA noch fehlt.

Vielleicht hatte Enrico Maaßen so eine Vorahnung. Als er bei der Spieltagspressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum nach seinem Fazit vor der Winterpause gefragt wurde, lehnte er ab. Er wolle erst das Spiel gegen die Bochumer abwarten. Mit 18 Punkten wäre er aber sehr zufrieden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

16.11.2022

Eine gute Lösung wäre hier Erik Thommy gewesen. Aber den hatten die Verantwortlichen leider nicht auf dem Radar.

16.11.2022

Für die paar Groschen was die in Augsburg verdienen bekommst doch nur das Klientel, dass wir im Moment verpflichten.
Die super Transfers waren auch nur Flops, die eigentlich kein anderer Verein wollte.
Wenn die Verletzen zurück kommen, können wir um den 12. Platz locker mitspielen,
ja vielleicht wärs sogar der siebte Platz?
Somit halten wir mal den Ball flach und warten was am Ende raus kommt?

16.11.2022

Lieber Heinz,
Du hast wohl vergessen, das "Ironie-Zeichen" deutlich zu machen, wegen dem 7. Platz!
Richtig ist jedoch, dass die Qualität des Kaders nicht sooo schlecht ist, dass man mit dem direkten Abstieg bzw. mit dem Relegationsplatz etwas zu tun haben sollte!

Ja, aber nur, wenn alle Spieler bereit sind alles bis zum Ende des Spiels zu geben, was sie gegen "gute Mannschaften" ja auch konnten (siehe den Hinweis auf die Qualität des Kaders) aber gegen schlechtere Mannschaft öfters eben nicht tun, siehe letztes Spiel gegen Bochum!

Zudem sollte Trainer Maaßen, die Wechselfehler wie gegen Stuttgart oder viel zu spät gegen Leipzig bei einer 3 : 0 Führung bitte nicht wiederholen! Obwohl ich den neuen Trainer sehr schätze, hat er ganz alleine jetzt 5 fehlende Punkte zu verantworten!

Allen heute noch einen schönen Tag und Heinz,
ich hoffe Du warst am Montag auch auf der Mitgliederversammlung, habe zwar viele Bekannte gesehen, Dich leider nicht.

Grüße Franz

15.11.2022

Das Problem existiert schon eine gefühlte Ewigkeit, nur es wird nicht wirklich angegangen, bis wirklich mal der Abstieg als Konsequenz dieser Vernachlässigung steht. Unsere momentane "Heim-Verfassung" gibt Anlass zur größten Sorge....

Nobby Die Stimme der Rosenau

15.11.2022

Völlig richtig, Herr Götz, dem FCA fehlt ein Regisseur. Eben ein Denker und Lenker im offensiven Mittelfeld. Unterstellen wir mal die sportliche Leitung unter Geschäftsführer Stefan Reuter hat genaue Vorstellungen über das Anforderungsprofil, doch ihm gelingt seit Jahren keine Lösung des Problems. Daniel Baier war zwar ein verlässlicher Defensivakteur, Eigenschaften für die Offensive waren aber nur bedingt vorhanden. Hamil Altintop und der Südkoreaner Koo bestachen durch gute Technik und den entsprechenden Überblick. Ich halte einen Transfer für dringend erforderlich, denn Dorsch und Co. sind Defensivkräfte und Arne Maier fehlte schon in seinen früheren Vereinen Hertha und Bielefeld das Format und die Konstanz für diese anspruchsvolle Aufgabe. Dies und eine gewisse Verletzungsanfälligkeit setzt sich beim FCA leider fort.

16.11.2022

Lieber Peter,
Gleiches habe ich in einem früheren Beitrag schon jemanden Anderen "so ähnlich" beatwortet und auf Koo und Altintop hingewiesen. Dass uns ein richtiger Spielmacher fehlt und den FCA nur deshalb, bisher die weiten Schläge von hinten heraus zum Erfolg geführt haben, denn das war auch bei den letzten Vorgänger-Trainer genau so der Fall, aber auf Dauer einfach nicht von den Fans akzeptiert wird.

Das ist eigentlich für mich der einzige Grund, dahingehend Stefan Reuter etwas zu kritisieren, zusätzlich noch ein besseren Rechtsverteidiger zu verpflichten, da wir hier auf der linken Seite mit Iago und Petersen qualitätsmäßig weit besser aufgestellt sind, wie auf rechts. Ansonsten, was man auf der Versammlung gehört hat, steht der FCA "Bestens" froh und ich bin heilfroh, dass der EX-Präsident den "Bettel" hingeschmissen hat, da wir jetzt mit Markus Krapf, einen weit sympathischer neuen Präsidenten haben der wohl den FCA wie kein Anderer von unten herauf kennt. Da kann ich nur Bravo für diese sehr gute Entscheidung sagen! Und mir ist auch nicht Angst und Bange, (gegenüber anderen Leuten) dass man den Sport-Geschäftsführe Stefan Reuter noch bis 2026 "ertragen" muss. Gut so, die wohl letzte "gute Entscheidung" des EX-Präsidenten Hofmann.

Im Fall von Arne Maier gebe ich Dir vollkommen recht, das habe ich in dem besagten Beitrag auch so geschrieben! Wenn ein junger Kerl meist nur 30 Minuten aushält, nach jeder Kleinigkeit immer verletzt ist (siehe als Beispiel auch Finnbogason) und ansonsten auch nicht die spielerische Qualität von dem erreicht, dann ist hier in der Winterpause "dringend" notwendig, einen neuen Spielgestalter zu finden (da darf "billiges Geld") jetzt nicht die "größte Rolle" spielen, (bei Pepi hatte man es ja auch) sonst werden (und kann der FCA weiterhin) nur diesen Hauruck-Fußball nach vorne spielen, der uns aber sicherlich (siehe das Bochum-Spiel) "nicht" weiterbringen wird.

Peter, ich habe Dich leider am Montag auch nicht gesehen, jedoch mich mit Richard ein bisschen unterhalten!

Allen Usern/innen noch einen schönen Tag.
Grüße Franz