Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern: 10.000 Fans rufen "Lewa bleib" bei Meisterfeier auf dem Marienplatz

FC Bayern
15.05.2022

10.000 Fans rufen "Lewa bleib" bei Meisterfeier auf dem Marienplatz

Die Fans des FC Bayern München feierten auf dem Marienplatz vor dem Rathaus den Gewinn der deutschen Fußball-Meisterschaft.
Foto: Matthias Balk, dpa

Meisterfeiern sind in München mehr Routine als Ekstase. Große Emotionen rief nur der drohende Abgang von Torjäger Lewandowski hervor.

Tausende Fußballfans haben auf dem Münchner Marienplatz bei der Meisterfeier des FC Bayern mit Sprechchören um einen Verbleib von Torjäger Robert Lewandowski geworben. "Lewa bleib, Lewa bleib", skandierten die Bayern-Anhänger mehrfach während der Ehrung durch die Stadt München, die in den vergangenen zwei Jahren wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste. 

Den 33 Jahre alten Lewandowski zieht es nach acht Jahren beim FC Bayern weg. Seinen bis 2023 laufenden Vertrag will er nicht verlängern. Anscheinend möchte er schon in diesem Sommer wechseln. Der FC Barcelona ist dem Vernehmen nach stark interessiert am Transfer. 

Kahn will mit Bayern auch nächstes Jahr Meister werden

Vor den Fans auf dem Rathausbalkon sprach Lewandowski nicht über seine Zukunft. "Wir haben das vermisst, hier mit Euch zu sein. Die zehnte deutsche Meisterschaft ist schon eine legendäre Geschichte. Das ist alles auch für Euch, was wir hier erreichen", sagte er und klopfte sich auf die Trikotbrust in Herznähe. Dazu rief er den Bayern-Leitspruch ins Mikrofon: "Mia san mia."

Robert Lewandowski und Serge Gnabry auf dem Balkon des Rathauses über dem Münchner Marienplatz.
Foto: Matthias Balk, dpa

Bayern-Chef Oliver Kahn richtete nach dem zehnten Meistertitel am Stück derweil eine selbstbewusste Grußbotschaft an Titelkonkurrenten wie Borussia Dortmund. "Ich habe gehört, dass sich die Konkurrenz Hoffnungen macht, im nächsten Jahr mal Meister werden zu können. Aber ich sage euch, diese Hoffnung können sie sich abschminken", rief Kahn (52) den Anhängern zu. 

Nagelsmann verspricht für 2023 mehr Titel

Für Trainer Julian Nagelsmann (34) war es nach dem ersten Gewinn des Meistertitels die Balkon-Premiere. "Als kleiner Junge stand ich auch mal da unten und habe gejubelt", sagte der gebürtige Bayer. Er weckte bei den Fans Hoffnungen: "Ich würde nächstes Jahr gerne mehr Titel feiern mit Euch. Nächstes Jahr werden es hoffentlich ein, zwei Titel mehr." Im DFB-Pokal waren die Bayern in dieser Saison schon in Runde zwei gegen Borussia Mönchengladbach ausgeschieden. In der Champions League war im Viertelfinale gegen den FC Villarreal Endstation.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) betonte beim Empfang im Rathaus, dass man "stolz" darauf sei, "den FC Bayern in unserer Stadt zu haben". (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.05.2022

Was Gerd Müller mal für die Bayern war, war in den letzten 10 Jahren Lewandowski. Da beißt die Maus koan Faden ab.

Permalink