1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Boateng kehrt in die Startelf zurück

FC Bayern

21.09.2016

Boateng kehrt in die Startelf zurück

Arjen Robben (l) und Jérôme Boateng könnten wieder für die Bayern auflaufen.
Bild: Andreas Gebert (dpa)

Erster gegen Zweiter - im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga will sich der FC Bayern nicht von Hertha BSC ärgern lassen. Boateng soll als Abwehrchef für Stabilität sorgen.

Nach drei Siegen in den ersten drei Spielen freuen sich der FC Bayern und Hertha BSC auf das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga. Die Münchner wollen die Tabellenspitze behaupten, die Berliner würden den Meister gerne von Platz eins verdrängen. "Berlin hat in den letzten drei Spielen sehr gut gespielt. Wir müssen unsere Leistung zu 100 Prozent zeigen", sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti vor der Partie am Mittwochabend (20.00 Uhr/Sky).

Ausgangslage: Dieses Spitzenspiel ist für die Liga eine Rarität. Nur 1963 trafen am vierten Spieltag der Spitzenreiter und der Tabellenzweite nach zuvor drei Siegen in drei Spielen aufeinander. 

Personal Bayern: Nach Krankheit sind Philipp Lahm, David Alaba, Mats Hummels und Thomas Müller zurück. Dem Comeback am Wochenende will Abwehrchef Jérôme Boateng die Rückkehr in die Startelf folgen lassen. Arjen Robben könnte zum ersten Liga-Einsatz seit März kommen. 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Personal Hertha: Spielmacher Vladimir Darida fehlt verletzt. Valentin Stocker oder Salomon Kalou sind Alternativen. Zudem fällt Neuzugang Ondrej Duda (Knochenödem) noch länger aus, auch Verteidiger John Anthony Brooks (Muskelverletzung) ist nicht dabei.

Warnung: Zwar gewannen die Münchner das Oberbayern-Duell gegen den FC Ingolstadt mit 3:1, doch am Mittwoch wollen sie eine bessere Leistung zeigen. "Wir haben nicht gut gespielt", mahnte Ancelotti an. Der Italiener hofft, dass sein gegen den FCI so starker Torhüter Manuel Neuer diesmal weniger zu tun bekommt.

Gegner: Nach dem herausragenden Saisonstart treten die Berliner mit großem Selbstvertrauen in München an. Auch Ancelotti warnt. "Hertha hat die letzten drei Spiele sehr gut gespielt. Sie sind hinten kompakt, spielen sehr aggressiv, sehr dynamisch, schnell nach vorne. Und sie haben einen guten Teamspirit", sagte der Bayern-Coach. "Wir müssen mit hoher Intensität spielen."

Ex-Spieler: Mitchell Weiser, Thomas Kraft, Alexander Baumjohann und Sinan Kurt liefen schon für Bayern in der Bundesliga auf, Sebastian Langkamp für die Münchner Amateure. Boateng war von 2002 bis 2007 für die Hertha im Einsatz. "Ich verfolge die Hertha natürlich sehr genau. Mich freut das natürlich", sagte Boateng. "Mittwoch dürfen sie verlieren, aber danach können sie ruhig wieder gewinnen." 

Bilanz: Von den letzten 25 Duellen in der Bundesliga ging der FC Bayern nur einmal leer aus (am 14. Februar 2009 beim 1:2 in Berlin), die jüngsten zehn Partien entschieden die Münchner allesamt für sich. dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bayerns Arjen Robben fällt gegen AEK Athen aus. Foto: Thanassis Stavrakis/AP
FC Bayern

Robben: FC Bayern derzeit nicht gut genug für den Titel

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket