1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Die Bayern beenden ihre Herbstkrise

FCB vs. FCN

08.12.2018

Die Bayern beenden ihre Herbstkrise

Franck Ribery und Robert Lewandowski trafen beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg für die Bayern.
Bild: Sven Hoppe, dpa

Der FC Bayern hat beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg keinerlei Probleme. Ein Münchner trifft dabei doppelt.

Der FC Bayern hat seine Herbst-Krise offenbar tatsächlich hinter sich gelassen. Den Münchnern gelang am Samstagnachmittag ein 3:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg und somit der dritte Erfolg nacheinander. Zuvor hatten die Bayern bereits beim 5:1 gegen Lissabon und dem 2:1 in Bremen aufsteigende Form erkennen lassen.

Gegen den Club benötigten die Münchner lediglich acht Minuten, um ihren Gegner zu schocken. Robert Lewandowski köpfte eine Ecke Joshua Kimmichs ins Tor und profitierte dabei auch vom zögerlichen Eingreifen des Nürnberger Schlussmanns Fabian Bredlow. In der 27. Minute war der Keeper allerdings machtlos. Er streckte sich vergeblich nach einem Schuss von Leon Goretzka, der gegen die Latte prallte. Den verwaisten Ball beförderte abermals Lewandowski ins Tor. Somit war die Partie schnell entschieden. Fraglich war nur noch, ob die Nürnberger schon wieder die Heimfahrt mit reichlich Gegentoren im Gepäck würden antreten müssen. In Dortmund kassierten sie sieben, sechs waren es in Leipzig und fünf auf Schalke.

FC Bayern spielt am Mittwoch gegen Ajax Amsterdam

Die Münchner drängten allerdings nicht mit Vehemenz darauf, das fränkische Defensivkonzept der Sinnlosigkeit preiszugeben. Der anfänglichen Wucht ließ der Rekordmeister solide Verwaltung folgen. Im Vergleich zu den Vorwochen vermieden es die Münchner aber in Phasen der Erholung, ihrem Gegner Wege zum eigenen Tor zu öffnen. Die Nürnberger allerdings waren auch nach dem 0:2 eher bedacht, weitere Gegentore zu vermeiden, statt zu versuchen, das Spiel offen zu gestalten. Doch auch das misslang. Nach einem Fehlpass von Keeper Bredlow, konnte dieser zwar noch den Schuss von Serge Gnabry parieren, nicht aber den folgenden von Franck Ribéry (57.). Fortan plätscherte das Spiel reichlich ereignisarm dem Ende entgegen. Die Bayern haben bereits am Mittwoch in der Champions League bei Ajax Amsterdam die nächste Chance, ihre aufsteigende Form zu beweisen. Die Nürnberger wiederum treten am kommenden Freitag zu Hause gegen den VfL Wolfsburg an.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9B1000F225977B.tif
FC Bayern

Wie das Ende der Rotation Niko Kovac den Job rettete

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket