1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Europas Fußballer des Jahres: Vier Bayern unter den Top 10

Auszeichnung

09.07.2013

Europas Fußballer des Jahres: Vier Bayern unter den Top 10

Franck Ribery steht zur Wahl zu Europas Fußballer des Jahres.
Bild: Andreas Gebert dpa

Vier Spieler des FC Bayern haben die Chance, Europas Fußballer des Jahres zu werden. Für mindestens zwi Münchner gab es aber eine schlechte Überraschung.

Mit Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben, Franck Ribéry und Thomas Müller haben vier Spieler des FC Bayern die Möglichkeit, Europas Fußballer des Jahres zu werden. Sie stehen auf der zehn Namen umfassenden Liste, die die Uefa am Dienstag veröffentlicht hat.

Diese "Shortlist" generiert sich aus einer Umfrage unter ausgewählten europäischen Sportjournalisten. Sie durften jeweils fünf Spieler benennen, wobei der erste fünf Punkte bekam, der zweite vier usw.

Neuer und Lahm werden nicht Europas Fußballer des Jahres

Die zehn Spieler mit den meisten Punkten stehen nun auf der Shortlist. Die besten drei werden am 6. August von der Uefa bekanntgegeben, ehe am 29. August in Monaco live von den Journalisten gewählt wird, wer Europas Fußballer des Jahres wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben den vier Münchner Spielern, steht mit Robert Lewandowski von Borussia Dortmund ein weiterer Spieler aus der Bundesliga auf der Zehn-Mann-Liste. Dagegen fehlen die Namen von Bayern-Kapitän Philipp Lahm und Manuel Neuer, die auch großen Anteil am historischen Triple der Münchner hatten.

Neben den fünf Akteuren aus Deutschland stehen noch Gareth Bale (Tottenham Hotspurs), Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Zlatan Ibrahimović (Paris Saint-Germain), Robin van Persie (Manchester United) und Lionel Messi vom FC Barcelona zur Wahl.

Bastian Schweinsteiger ist somit der einzig ausgewählte Spieler, der seine Kernkompetenz nicht im Offensivbereich hat. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Möchte mit Hannover dem großen FC Bayern ein Bein stellen: 96-Coach André Breitenreiter. Foto: Peter Steffen
FC Bayern

Hannover 96 plant Überraschung gegen "brutal starke" Bayern

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket