Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: Kimmich darf nun wohl doch ohne Impfung ins Augsburger Hotel

FC Bayern
17.11.2021

Kimmich darf nun wohl doch ohne Impfung ins Augsburger Hotel

Der Impfstatus von Joshua Kimmich könnte für den FC Bayern zunehmend zum Problem werden.
Foto: Sven Hoppe, dpa

Kimmich darf wegen einer Regeländerung jetztwohl doch ins Teamhotel nach Augsburg. Trotzdem könnte das Thema noch irgendwann zum Problem für die Münchner werden.

Seit Dienstag gelten in Bayern die neuen Corona-Regeln. Die Staatsregierung hatte zusammen mit dem Gesundheitsministerium unter anderem beschlossen, dass für Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe die 2G-Regel gilt. Allerdings ist die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun kurzfristig noch einmal geändert, wovon wiederum der FC Bayern München profitiert. So gibt es nun eine Ausnahme für beruflich Reisende.

Für Dienstreisen gilt jetzt eine Ausnahme von der 2G-Regel in Bayern

"Nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nun für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. Diese Gäste müssen bei der Ankunft und dann alle 72 Stunden einen PCR-Testnachweis vorlegen", heißt es in der aktualisierten Verordnung, womit die ungeimpften Spieler des FC Bayern nun doch im Hotel unterkommen könnten. Laut des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) betrifft die neue Regelung aber nicht nur beruflich Reisende, sondern beispielsweise auch Teilnehmer von Prüfungen und auch Fortbildungen. Zuerst hatte der BR von den Änderungen berichtet.

Weil Joshua Kimmich bekanntermaßen nicht gegen Corona geimpft ist, war am Dienstag bekannt geworden, dass er vor dem Spiel am Freitag beim FC Augsburg nicht mit seinen Mannschaftskollegen ins Hotel Maximilian´s dürfe. Nun aber können die Münchner wohl doch mit Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Eric-Maxim Choupo-Moting im Augsburger Hotel einchecken. Alle vier Spieler mussten sich zuletzt auch in Quarantäne begeben, nachdem sich ihr Mannschaftskollege Niklas Süle mit dem Coronavirus infiziert hatte..

Das Hotel Maximilian’s verwies nach einer Anfrage auf die Diskretion, der man sich verpflichtet fühle. "Dies gilt auch für den FC Bayern, der zu unseren langjährigen Stammkunden zählt", so Managing Director Theodor Gandenheimer. "Unabhängig davon halten wir uns ausnahmslos an die gesetzlichen Regeln, die für alle Gäste gelten", sagt Gandenheimer.

Für die Partie in Augsburg hatte der FC Bayern aber wohl ohnehin keine Übernachtung geplant. Der Tross reist erst am Freitag an und wird sich lediglich in den Stunden vor dem Spiel im Hotel befinden. Für Kimmich, Musiala, Gnabry und Choupo-Moting wäre es beispielsweise auch denkbar gewesen, dass sie am Spieltag direkt zum Stadion fahren und dort am Freitag gegen den FC Augsburg antreten.

Für Zuschauer und Spieler gelten unterschiedliche Corona-Regeln

Für die Zuschauer gilt zwar in der Arena die 2G-Regel, Spieler aber müssen lediglich getestet sein, um auflaufen zu können. Für sie gilt die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Mit derartigen Details müssen sich die Verantwortlichen des FC Augsburg nicht auseinandersetzen. Sämtliche Spieler des Profikaders sind geimpft. Sie werden alle vor der Partie im Tagungshotel Schempp zusammenkommen.

In Augsburg machen die Umstände ein Auflaufen für die ungeimpften Spieler des FC Bayern noch relativ leicht möglich – in Zukunft könnte sich das ändern, wenn die 2G-Regel doch flächendeckend für den Hotelbetrieb beschlossen wird. Bis zur Winterpause spielen die Münchner allerdings auswärts nur noch in Dortmund und Stuttgart. Beides sind Abendspiele und ließen eine Anreise auch am Spieltag zu. Wirklich kritisch dürfte es erst im neuen Jahr werden. Sollte dann auch in anderen europäischen Ländern die 2G-Regel gelten, hätte dies wohl Auswirkungen auf die Teilnahme von Kimmich und Co. an den Spielen der Champions League.

Neben den Fußballern betreffen die neuen Regelungen auch alle anderen Sportler. Die Deutsche Basketball Bundesliga allerdings berichtete vor wenigen Wochen, dass sämtliches Personal der Vereine zu 99 Prozent geimpft sei.

Die Augsburger Panther haben auch eine Impfquote über 90 Prozent. Der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga tritt am Donnerstag bei den Grizzlys Wolfsburg an. Die Mannschaft reiste bereits am Mittwoch an und übernachtete vor dem Match in Wolfsburg. In Niedersachsen gibt es keine 2G-Regel für das Gastgewerbe. Zum Auswärtsspiel am Sonntag beim EHC München reist das Team unmittelbar vorher an. Auf die weitere Entwicklung der Corona-Regeln wird der Klub reagieren. „Die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen gelten natürlich auch für uns“, sagt ein Klubsprecher.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.11.2021

Wo ist der Sinn einer 2G Regelung für Hotels und Gastgewerbe, wenn ein aus "zwingenden Gründen geschäftlicher Reisender" ohne Impfung auch dort übernachten/essen kann? Warum muss ich als geimpfter, "normal Reisender", so etwas in Kauf nehmen, ohne zu wissen, ob ein Ungeimpfte im Hotel/Restaurant mit dabei ist?

Permalink
18.11.2021

Wenn nicht freiwillig impfen, dann vielleicht freiwillig infizieren. Dann gehört er zu den Genesenen (wenn alles gut geht), darf alles machen und alle Kommentare sind zu Ende!!!! Wenn es nicht gut geht, dann muss er im Krankenhaus halt warten, bis ein Bett frei ist.

Permalink
18.11.2021

@CHRISTIAN S.
Seien sie etwas vorsichtiger m,it Ihrem Kommentar. Als ich das geschrieben habe (gestern), stand der Artikel nicht in dieser geänderten Form hier. Und weiter: wo ist den hier ein zwingender, beruflichr Grund? Der FC Bayern hat genügend Spieler, um solche "Ausnahmen" zu umgehen und/oder, wenn dies nicht möglich wäre, eine Spielverlegung zu beantragen. Geht ja sonst auch, wenn aus irgendwelche anderen, nicht so relevanten Gründen Spiel everlegt werden. Das ist ein Problem des DFB/DFL und den Vereinen.
Warum müssen heir immer wieder Ausnahmen für den Fußball gemacht werden? Das ist jetzt nicht generell gegen den Fußball gerichtet, sondern an die Politik, welche solche Ausnahmen zulässt. Kein Wunder, dass da Unmut in der Bevölkeung entsteht und Öl ins Feuer der Impfgegener schüttet. Hätte der Fußball/DFB Mumm, könnte man für die Profi-Ligen die 2G+ Regel anwenden und nichtgeimpfte Spieler/Betreuer, auch im Interesse der anderen Mannschaften und dem dabei nötigen Umfeld, von den Spielen ausschließen. Das wäre auch ein Signal an andere, sich zum Schutze aller (auch selbst) impfen zu lassen. Eines ist doch mittlerweile allen klar oder sollte es zumindes sein: ohne ausseichende Impfquote werden wir die Pandemie nie beenden können.

Permalink
18.11.2021

Mann oh Mann,
soviel Papier, Text und verlorenes Hinrschmalz wegen der angeblich "unwichtigsten Sache der Welt".
Warum findet man für den Fußball immer wieder Ausnahmen von der Ausnahme der Ausnahme ...?
Mein Vorschlag: verschieben Sie den Artikel in eine Fußball-Postille und lassen den Normal-Leser mit diesen Dingen in Ruhe.

Aber halt, da war es doch wieder: "Brot und Spiele für das Volk"

Permalink
18.11.2021

Es ist keine Ausnahme für den Fußball. Vergessen sie nicht, dass die damit ihr Geld verdienen, also das ihre Arbeit ist.
Also ist es eine Geschäftsreise. Sie schimpfen ja auch nicht gegen irgendwelche Vertreter der Firma X, die auf Geschäftsreise sind!

Permalink
17.11.2021

(edit/mod/NUB 7.3)

Permalink
17.11.2021

Stimmt gar nicht mehr, Kimmich darf übernachten als Geschäftsreisender.

Permalink
18.11.2021

Laut https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/ gelten ab dem 16.11.2021 folgende Regel
Zitat daraus:
Änderung der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
2G bei roter Ampel in der Gastronomie und in der Beherbergung

Ampel steht aktuell auf rot

Permalink
17.11.2021

Reihenweise andere Hotels bieten sich gerne an diese Fußball-Mulitmillionäre zu beherbergen, genügend Geld dazu hat der FC Bayern.
Ich sorge mich nicht um das Wohl dieser Fußballspieler, eher um das Fortkommen der Millionen von prekären Arbeitsverhältnissen, wo
man nicht weiß wie man die Mieten und den Lebensunterhalt bezahlen soll.
Mal sehen, ob dieser Kommentar durchgeht !

Permalink
17.11.2021

Bin ein Fußball-Fan, aber diese Ausnahmeregelungen für den Profifußballsport sind schon extrem. Dem "Normalo wird alles verboten und reglementiert und diesen "Millionäre" und Vereinen, welche mit ihren Millionen nur so um sich schmeißen, alles erlaubt wird. Auch in Coronazeiten Spielereinkäufe für zig-Millionen tätigen und dann auf Ausnahmen pochen, teilweise auf Zuwendungen vom Staat bitten, damit sie spielen können, um dem Ruin zu entgehen. Das grenzt schon an nicht zu überbietender Arroganz gegenüber der Allgemeinheit, welche enorme Einbußen hinnehmen muss.

Permalink
18.11.2021

Hat der Schaum vor dem Mund, die Sicht auf den Bildschirm erschwert? Auf meinem steht:

„Nicht geimpfte und nicht genesene Gäste können nun für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte Zugang erhalten. [...] Laut des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) betrifft die neue Regelung aber nicht nur beruflich Reisende, sondern beispielsweise auch Teilnehmer von Prüfungen und auch Fortbildungen."

Permalink
17.11.2021

Impfen hilft nicht, man bekommt Cornona nach wie vor, schützt auch nicht vor Ansteckung und sie können auch anstecken, wieso das ganze Theater? Lt. Luca App finden die meisten Ansteckungen in Bars und Clubs an, wo alle ja G1 und G 2 haben. Da stellt sich schon die Frage nach Impfungen zumal man die Langzeitwirkung nicht kennt???

Permalink
17.11.2021

Impfungen schützen vor schweren Verläufen der Erkrnakung. Das dürft esich doch mittlerweile nach 10.000 Wiederholungen rumgesprochen haben. Die Intensivstationen sind in erster Linie von der MInderhiet der Ungeimpften belegt.

Langzeitwirkungen Imfpung?

Kennen Sie die Landzeitfolgen von Covid19? U.a. Nierenschädigungen!
Kennen Sie die Kurzzeitwirkung von Covid19? U.a. bei Ü50 auch der Tod.

Hier etas aus der Sytsempresse
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/langzeitfolgen-impfungen-corona-schweinegrippe-101.html
https://www.dw.com/de/faktencheck-gibt-es-langzeitfolgen-von-corona-impfungen/a-59627413

Oder auch vom Paul-Ehrlich-Institut.
https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/sicherheit-wirksamkeit-impfstoff/6-coronavirus-impfstoff-covid-19-langzeitfolgen-impfstoffe-impfung.html

Übrigens keine Impfung schütz zu 100 %. Eine Impfung ist auch kein Viorenschutz, sondern lediglich ein Shcutz vor (schwerer) Erkrankung. Nicht mehr, nicht weniger.
https://www.meduplus.de/blog/einwaende-gegen-das-impfen-man-kann-trotz-impfung-erkranken/
"Es existieren zudem auch Impfungen, die darauf abzielen, bei einer Infektion die Schwere der Erkrankung zu minimieren."


Permalink
17.11.2021

Übrigens, es gibt auch zahlreiche Nebenwirkungen von Medikamenten, die bei der Behandlung von Intensivpatienten verwendet werden.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/corona-patienten-arzt-zeigt-wie-viele-medikamente-erkrankte-brauchen-17629948.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Permalink
17.11.2021

Immer wieder diese dummen Bemerkungen von Langzeitwirkung. Natürlich - heute geimpft - in einem Jahr Impfschaden??? Bevor man solchen Unsinn postet sollte man sich erst mal schlau machen was Langzeitwirkung bei Impfungen bedeutet. Nämlich nichts anderes als das zeitnah auftretende Impfschäden über einen langen Zeitraum vorhanden sind. Und die Impfnebenwirkungen sind nach dieser Masse an bereits erfolgten Impfungen überschaubar. Auch die Statistik besagt, dass schwere Nebenwirkungen bei den Imfpungen äußerst selten sind, die Schäden durch Corona aber deutlich höher und schwerer liegen.
Das auch geimpfte an Corona erkranken können ist hinlänglich bekannt, dass der Verlauf in den allermeisten Fällen aber deutlich geringer ausfällt als bei ungeimpften ist auch mehrfach bewiesen. Eine Bekannte in der Uniklinik hat mir auf meine Frage nach den Fällen geantwortet dass 80 bis 90 % der Erkrankten auf der Intensiv ohne Impfschutz sind.

Permalink
17.11.2021

Die vier können auch bei uns übernachten. Wir haben genug Platz, Pool und Sauna ist vorhanden. Meine Frau kocht was leckeres und dann machen wir vor dem Spiel noch einen gemütlichen TV Abend.

Permalink
17.11.2021

Finde ich super von Ihnen in dieser kaltherzigen Zeit. Ein schönes Zeichen von Ihnen in der gespaltenen Gesellschaft.

Permalink
17.11.2021

So das war's für Sie! Ich habe bei der Stadt beantragt Sie wegen Kollaboration mit dem Fussballgegner der Stadt zu verweisen! Dann können Sie ja in Neuperlach in einer 1 Zimmer Wohnen Leben, wenn Sie uns Augschburgern so in den Rücken fallen!

Permalink
17.11.2021

Sehr gut so . Warum sollen für die hochbezahlten Fussballer extra Regeln gelten. Sie können ja im Wohnmobil übernachten und sich ihre Verpflegung per Kurier kommen lassen.. Wenn ich derzeit auf Reisen gehe, muss ich mich als Normalbürger im Hotel und Restaurant auch an geltende Regeln halten.

Permalink
17.11.2021

Ja, so ist es. Regel ist Regel!

Permalink
17.11.2021

Aber 3 Punkte gibt es dennoch nicht den FCA.

Permalink
19.11.2021

Ach, Herrr Michael K., jetzt immernoch so übermütig? Wer zuletzt lacht…

Permalink
20.11.2021

@Axel H.

Pfff, ich wittere eine ganz große Verschwörung.
Wahrscheinlich wollte man mit der, mir unbegreiflichen Niederlage vertuschen das die Mondlandung nur erfunden war.

Glückwunsch zum Sieg und den drei Punkten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren