Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: Real Madrid lockt Toni Kroos mit Millionengehalt

FC Bayern
10.06.2014

Real Madrid lockt Toni Kroos mit Millionengehalt

Real Madrid ist an Toni Kroos interessiert und lockt ihn mit einem Millionengehalt.
Foto: Soeren Stache (dpa)

Real Madrid steigt in das Wettbieten um Toni Kroos ein und legt offenbar ein Hammer-Angebot vor. Auch sein Berater soll schon in Madrid gewesen sein.

Aus Zwei mach Fünf: So könnte es ab dem kommenden Jahr für Toni Kroos lauten. Zumindest wenn es nach Real Madrid geht. Denn die Madrilenen machen derzeit keinen Hehl daraus, dass sie am Mittelfeldspieler des Bayern München interessiert sind. Dafür würde der diesjährige Champions League Sieger tief in die Tasche greifen. So berichtet die spanische Zeitung "El Confidencial", dass der Club dem Bayern-Spieler fünf Millionen Euro Jahresgehalt zahlen würden. Und das Netto.

Toni Kroos: Berater für Verhandlungen in Madrid

Bislang hatte Kroos ein Angebot von Bayern München ausgeschlagen. Gerüchten zufolge würde ihm eine Verlängerung seines bis 2015 laufenden Vertrags immerhin sechs Millionen Euro brutto pro Jahr einbringen. Für den 24-Jährigen scheinbar zu wenig. Kroos, der bislang rund 2 Millionen Euro netto im Jahr verdienen soll,  möchte zu den Topverdienern des Vereins aufschließen.

Mehr als nur ein Gerücht?

Dass Kroos tatsächlich von Bayern nach Madrid wechseln könnte, ist laut Angaben von "El Confidencial" mehr als nur ein Gerücht. So sollen schon die ersten Verhandlungen angelaufen sein. Auch sein Berater soll bereits drei Mal für Verhandlungen nach Madrid geflogen sein. Sollten sich die beide Parteien einig werden, würde für Toni Kroos eine Ablösesumme in Höhe von rund 40 Millionen Euro fällig werden. In Madrid könnte der Bayern-Profi auch auf seinen Nationalmannschaftskollegen Sami Khedria treffen, der seit 2010 für die Spanier spielt.

Aber die Option Kroos ist nicht die einzige des Clubs. So sind auch die Mittelfeldspieler Paul Pogba und Arturo Vidal von Juventus Turin im Gespräch. Zudem berichtet die spanische Zeitung "Marca", dass Madrid in Verhandlungen mit dem Brasilianer Ramires von Chelsea London ist.

Auch Manchester United an Kroos interessiert

Doch bei dem Buhlen um Toni Kroos ist Real Madrid nicht alleine. Denn er wird auch mit dem Premier-League-Club Manchester United in Verbindung gebracht. Diese Spekulationen hatte Kroos jedoch bereits dementiert: An diesen Gerüchten sei nichts dran. (ori-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren