Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: Wenn Profis bauen: Sondergenehmigung für Thomas Müller

FC Bayern
16.09.2016

Wenn Profis bauen: Sondergenehmigung für Thomas Müller

Thomas Müller baut derzeit ein Haus in Otterfing. Um sich nicht immer in den Garten schauen zu lassen, beantragte er eine Sondergenehmigung für den Bau eines höheren Zaunes.
Foto: Federico Gambarini, dpa

Thomas Müller baut ein Haus. In Otterfing. Dort befasste sich der Gemeinderat nun mit einer Ausnahmeregelung für den Weltmeister - und gab ihr statt.

Thomas Müller ist ein hemdsärmliger, kerniger Kerl. Ein Mann, wie er gut in das ländliche Otterfing in Oberbayern passt. Otterfing liegt im Münchner Süden in der Nähe von Holzkirchen. Die rund 4700 Einwohner zählende Gemeinde ist von Müllers Arbeitsplatz nur rund 25 Autominuten entfernt.

Weil Müllers Arbeitgeber aber der FC Bayern ist und der Stürmer bei aller Volksnähe keine Lust verspürt, sich permanent in den eigenen Garten schauen zu lassen, beantragte er eine Ausnahmeregelung für seinen Neubau.

Otterfinger Gemeinderat genehmigt höheren Zaun

Statt des vorgeschriebenen maximal 1,20 Meter hohen Zauns, will der Bayern-Star jene Seite, die dem öffentlichen Straßenraum zugewandt ist, mit einer elf Meter breiten Mauer versehen lassen, die 1,85 Meter hoch ist. "Wir waren da bisher immer sehr streng", sagte Bauamtsleiter Heinz Hirz laut des Münchner Merkur im Gemeinderat, als es um die Ausnahmegenehmigung ging, "aber in diesem speziellen Fall befürwortet die Verwaltung eine Abweichung."

Letztlich folgte der Gemeinderat einstimmig dem Vorschlag von Hirz und genehmigte den Antrag. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.09.2016

Jo mei, mir in Bayern san olle gleich - bis auf die, die gleicher san :-)

Permalink
18.09.2016

Jo mei - des gibts abr woanders auch...

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren