Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern und Leroy Sané offenbar einig

Transfer

06.05.2020

FC Bayern und Leroy Sané offenbar einig

Leroy Sané hat sich offenbar mit dem FC Bayern auf einen Wechsel geeinigt.
Bild: Martin Rickett/PA Wire/dpa

Einem Medienbericht zufolge haben sich Leroy Sané und der FC Bayern München auf einen Wechsel verständigt. Sicher ist der Transfer deswegen aber noch lange nicht.

Wie die Sportbild berichtet, sind sich der FC Bayern und Sané einig. Der Offensivspieler will zu den Münchnern und der Rekordmeister möchte Sané. Zuletzt kamen Gerüchte auf, die Münchner könnten das Interesse an dem 24-Jährigen verloren haben, beziehungsweise sie würden an seinem Charakter zweifeln.

Nun sollen sich beide Parteien also einig sein. Demnach stehe ein Fünfjahres-Vertrag für Sané im Raum. Während sich wohl Spieler und Klub über eine Zusammenarbeit verständigt haben sollen, fehlt freilich noch die Erlaubnis eines nicht ganz unwichtigen Partei: Manchester City.

Sané unzufrieden mit Spielzeit

Dort nämlich steht Sané noch bis 2022 unter Vertrag. Seit 2016 spielt er für die Sky Blues, damals wechselte er vom FC Schalke zum britischen Top-Klub. Dort konnte er sich unter Trainer Pep Guardiola schnell einen Stammplatz erarbeiten. In der vergangenen Spielzeit wurde er allerdings in den wirklich wichtigen Spielen nicht mehr regelmäßig eingesetzt. So spielte er in den beiden Viertelfinal-Partien in der Champions League gegen Tottenham lediglich sieben Minuten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Münchner wollten Sané bereits im vergangenen Sommer verpflichten, doch der riss sich das Kreuzband, sodass die Bayern ihre Bemühungen vorerst einstelten. Nun machen sie offenbar ernst - und scheinen in einer guten Ausgangsposition. Zum einen hat läuft Sanés Vertrag nur noch ein Jahr, zum anderen ist auch Manchester mittlerweile auf einen halbwegs ausgeglichenen Haushalt angewiesen.

Manchester City für Champions League gesperrt

Der Klub wurde von der Uefa aufgrund von Verstößen gegen das Financial Fairplay für die kommenden beiden Jahre für internationale Wettbewerbe gesperrt. Somit fehlen dem Verein enorme Einnahmen. Zudem verliert der Klub dadurch für Top-Stars an Attraktivität.

Die Münchner sollen nun laut Sportbild vorerst 40 Millionen Pfund (etwa 46 Millionen Euro) für Sané bieten. In der Vorsaison war noch davon ausgegangen, dass der Nationalspieler kaum für unter 100 Millionen Pfund zu haben sein dürfte. (AZ)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren