Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern verbucht trotz Corona-Problemen Gewinn

Fußball

18.12.2020

FC Bayern verbucht trotz Corona-Problemen Gewinn

Jan-Christian Dreesen ist der Finanzchef des FC Bayern München.
Bild: Matthias Balk, dpa

Der FC Bayern bekommt die Corona-Pandemie deutlich zu spüren. Umsatz und Gewinn schrumpfen. Die laufende Saison wird wirtschaftlich "stärker betroffen sein".

Der FC Bayern München hat in der sportlich herausragenden Triple-Saison wegen der Corona-Krise erwartungsgemäß deutlich weniger verdient, aber trotzdem noch einen Gewinn verbucht.

In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten für die Fußball-Bundesliga sanken die Einnahmen nach dem Rekordergebnis zwölf Monate zuvor im Geschäftsjahr 2019/20 auf 698 Millionen, unter dem Strich blieb ein Gewinn von 9,8 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte der Umsatz noch 750,4 Millionen Euro betragen, der Jahresüberschuss belief such auf 52,5 Millionen Euro.

Im aktuellen Geschäftsjahr wird der FC Bayern mehr Miese machen

Der finanzkräftigste Bundesligaclub bewertete das Jahresergebnis angesichts der Einbußen durch die Corona-Pandemie "sogar positiv". Schlechter werden die Zahlen wohl im laufenden Geschäftsjahr. Dieses werde "deutlich stärker betroffen sein. Denn wenn wir nun die komplette Saison ohne Zuschauer spielen müssen, reden wir von Umsatzeinschlägen im Konzern von eher 150 Millionen als 100 Millionen Euro, das sind 20 Prozent des Umsatzes", sagte Finanzchef Jan-Christian Dreesen schon zuvor im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag).

In der Saison 2019/2020 habe der FC Bayern ungefähr 55 Millionen des geplanten Umsatzes verloren, beim Gewinn waren es rund 40 Millionen Euro weniger, da seit dem 8. März vor leeren Rängen gespielt werde, erklärte Dreesen. Durch einen zeitweiligen Gehaltsverzicht von Spielern sowie Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder in Höhe von 20 Prozent konnte ein Teil der Mindereinnahmen aufgefangen werden. 

Der Triple-Sieg des FC Bayern verhinderte ein größeres Minus

Dass der FC Bayern trotz der schwierigen Rahmenbedingungen einen Gewinn erzielen konnte, lag nach Ansicht von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge "nicht zuletzt" an den sportlichen Erfolgen. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick holte zum zweiten Mal nach 2013 das Triple aus Champions-League-Triumph, deutsche Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg. 

"Die Corona-Pandemie war für den gesamten Fußball in der Saison 2019/20 eine große Belastung. Das betraf natürlich auch den FC Bayern", wurde Rummenigge in der Mitteilung zitiert. (dpa)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren