Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Menschen erlauben
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Kathleen Krüger - die wichtigste Frau des FC Bayern

Porträt

27.10.2020

Kathleen Krüger - die wichtigste Frau des FC Bayern

Kathleen Krüger ist die Teammanagerin des FC Bayern.
Bild: Angelika Warmuth/dpa

Kathleen Krüger ist die Teammanagerin des Rekordmeisters. Zu ihren Aufgaben gehört es, Reisen zu organisieren – oder auch mal eine Waage zu besorgen.

Die meisten Fußballfans haben sie schon mal gesehen. Wenn sie auf der Bank neben Hasan Salihamidzic sitzt. Oder wenn sie bei Auswechslungen an der Seitenlinie die Tafeln mit den Nummern hochhält, damit auch garantiert der richtige Spieler das Feld verlässt. Sie hat aber wenig gemein mit den Damen, die bei Boxkämpfen als Nummerngirls das testosterongesteuerte Publikum unterhalten soll. Kathleen Krüger ist Teammanagerin des FC Bayern und somit eine der wichtigsten Frauen im deutschen Fußball.

Die 35-Jährige ist sich ihrer Sonderrolle in der Männerdomäne bewusst und tut gar nicht erst so, als wären die Münchner Vorreiter eines genderkorrekten Vorzeigespielbetriebs. Als Teammanagerin ist Krüger nicht nur dafür verantwortlich, an der Außenlinie die richtigen Nummern in die digitale Tafel zu tippen. Sie muss auch die Spieler – die sie nur "die Jungs" nennt – mitunter zu Marketingaktivitäten animieren. "Dann zwinkere ich verschmitzt und versuche so, die Jungs zu überreden." Meistens klappt es.

Krüger spielte selbst in der Bundesliga für den FC Bayern München

Aufgewachsen in Eching bei München, spielte Krüger selbst hochklassig Fußball. Für den FC Bayern absolvierte sie 33 Bundesligaspiele, ehe sie mit 24 Jahren ihre aktive Laufbahn beendete. Ausschlaggebend sei auch gewesen, dass es nur ein "nettes Taschengeld" für den enormen Zeitaufwand gegeben hatte. Ein Semester Internationales Management später verdiente sie besser beim FC Bayern. Nebenbei arbeitete sie im Umfeld der Frauenmannschaft, als Uli Hoeneß sie darauf ansprach, ob sie es sich denn nicht vorstellen könne, als Assistenten des damaligen Sportdirektors Christian Nerlinger arbeiten zu können. Sie konnte. Als Matthias Sammer 2012 zum Klub stieß, stieg sie zur Teammanagerin auf.

Als solche ist sie das einzige Mitglied der Mannschafts-WhatsApp-Gruppe außer den Spielern und gilt als "Seele der Mannschaft", wie es der ehemalige Spieler Rafinha sagt. Ihr privates Umfeld hält Krüger strikt fern aus der Öffentlichkeit. Interviews gibt sie keine – außer dem Mitgliedermagazin und dem Podcast des FC Bayern. So viel immerhin ist bekannt, dass sie gerne im Dirndl auf die Wiesn geht, ansonsten aber eher zu wenig Zeit für private Unternehmungen hat. Sie organisiert die Reisen des FC Bayern. Bei internationalen Auswärtsspielen wie dem am Dienstag in Moskau (18.55 Uhr, DAZN) reist sie einen Tag vorher an. Steht ein Beamer im Besprechungsraum? Muss einem Spieler noch ein Sonderwunsch erfüllt werden? Einer der "Jungs" hat gerne eine Digitalwaage auf seinem Zimmer. Wer? Verrät Krüger natürlich nicht.

"Sie ist die, die die Mannschaft zusammenhält", berichtet Thomas Müller. Dafür brauche es "ein Helfersyndrom", sagt Krüger selbst. Falls ein Spieler noch einen Kartenwunsch für ein Spiel hat, kommt er vor dem Training in Krügers Büro. In das Büro der wichtigsten Frau des FC Bayern.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren