1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Pressestimmen: "FC Bayern ringt Werder Bremen nieder"

DFB-Pokal

25.04.2019

Pressestimmen: "FC Bayern ringt Werder Bremen nieder"

Schon nach dem 2:0 wähnten sich die Bayern in Bremen als Sieger. Doch dann glich Werder innerhalb einer Minute aus.
Bild: Christian Charisius, dpa

Nach einer streitbaren Entscheidung des Schiedsrichters zum Elfmeter gewinnt der FC Bayern gegen Werder Bremen und zieht ins Pokalfinale ein. Die Pressestimmen.

Erst ziehen die Bayern mit zwei Toren Vorsprung an Werder vorbei, dann holen die Bremen innerhalb von nur einer Minute auf. Erst eine streitbare Entscheidung des Schiedsrichters sichert dem FC Bayern im Pokalspiel gegen Werder Bremen den Sieg: Gebre Selassie schiebt Bayernspieler Kingsley Coman im Strafraum, der fällt, Schiedsrichter Daniel Siebert gibt Elfmeter und Robert Lewandowski trifft. Eine packende Szene, die von den Teams und in der Presse heiß diskutiert wird:

Werder Bremen gegen FC Bayern: Die Pressestimmen

"In einer offenen Partie mit vielen Chancen siegte mit dem Rekordmeister das letztlich torgefährlichere Team - auch wenn dafür am Ende eine sehr harte Elfmeterentscheidung maßgeblich war." Kicker

"Eine Viertelstunde vor Ende wurde es wild. Erst verkürzte Yuya Osako, im nächsten Angriff glich Milot Rashica aus - der Ausgleich innerhalb von nur 66 Sekunden. Fünf Minuten später traf Lewandowski per Elfer zum 3:2, als Gebre Selassie Coman zu Fall brachte." Spox

"Das DFB-Pokalfinale steht! Am 25. Mai trifft Rekordpokalsieger Bayern München (18 Titel) im Olympiastadion auf Endspiel-Neuling Leipzig. Die Bayern fallen durch ein Schubser-Elferchen nach Berlin." Bild

"Werder war mutig, verkaufte sich teuer, hatte auch Chancen, verteidigte aber dreimal ungeschickt und wurde dafür bestraft. Doch es begeisterte, wie die Bremer nach dem 0:2 zurückkamen. Ein weiterer Lichtblick für Werder: ihnen würde nun der siebte Bundesligaplatz für die Europa League reichen. Als sich zuvor Thomas Schaaf auf dem Rasen und Ailton aus Brasilien zugeschaltet meldeten und ihr grünweißes Daumendrücken formulierten, war allen klar im mit 42.100 Zuschauern ausverkauften Weserstadion: Die heiß ersehnte Fußballparty konnte beginnen. Es herrschte eine prickelnde Atmosphäre mit Gesängen und Choreographien – und lauten Pfiffen gegen die Bayern. So intensiv erlebt man das Weserstadion selten. Und so intensiv begann das Spiel auch." Faz

Pressestimmen zum FC-Bayern-Sieg: "Verdient, jedoch auch glücklich"

"Entschieden wurde das in diesem Moment denkwürdige Spiel schließlich durch den Strafstoß, Theo Gebre Selassie hatte ihn durch einen, den ersten Bildern zufolge bestenfalls milden Kontakt an Kingsley Coman verursacht und Schiedsrichter Daniel Siebert bereitwillig gepfiffen. Entsetzen ist ein kleines Wort für die Stimmung im Stadion zu diesem Zeitpunkt und bei den Bremern auf dem Rasen, aber die Videoschiedsrichter bestätigten offenkundig Sieberts Verdikt." Süddeutsche

"Der FC Bayern gewinnt verdient, jedoch auch glücklich gegen den SV Werder Bremen und zieht nach dem RB Leipzig ins Finale des DFB-Pokals ein!"Tz

Robert Lewandowski sicherte mit seinem Elfmeter den Sieg der Bayern gegen Bremen.
Bild: Christian Charisius, dpa

"Robert Lewandowski (36. Minute), Thomas Müller (63.) und erneut Lewandowski mit dem umstrittenen Foulelfmeter (80.) sorgten mit ihren Toren vor 42.100 Zuschauern im Weserstadion für die Entscheidung im Halbfinale zugunsten der Bayern. Yuya Osako (74.) und Milot Rashica (75.) trafen für die aufopferungsvoll kämpfenden Bremer, die zuvor 31 Jahre und 37 Partien im Pokal zu Hause nicht verloren hatten." Sportbuzzer

"Die Münchner halten nach dem frühen Aus in der Champions League nun alle Trümpfe für das nationale Titel-Doppel aus Pokal und Meisterschaft in der Hand. Für Werder endete am Mittwochabend dagegen der Traum vom ersten Titel seit dem Cup-Gewinn 2009 – und eine stolze Serie. Die Grün-Weißen hatten seit 31 Jahren kein Pokalspiel zu Hause mehr verloren (37 Heimspiele). Doch wie schon im letzten Halbfinale 2016 (damals 0:2) war gegen die Bayern Endstation." Sport1

Pressestimmen aus Bremen: Von "grün-weißer Begeisterung" bis "Witz-Elfmeter"

"Was für Werder trotz aller Enttäuschung bleibt von diesem Abend, sind die Erinnerungen an die Emotionen vor dem Spiel, als der Bus sich im Schritt-Tempo den Weg bahnte durch das Spalier der Fans. Das war grün-weiße Begeisterung in ihrer schönsten Form." Weser Kurier

"Aus der Traum! Durch einen Witz-Elfmeter hat Werder Bremen das Finale im DFB-Pokal verpasst. Mit 2:3 (0:1) verlor das Team von Trainer Florian Kohfeldt in einer phasenweise atemberaubenden Partie gegen Bayern München." Kreiszeitung

Hier geht's zu unserem Spielbericht vom Mittwoch: FC Bayern gewinnt gegen Werder Bremen – und zieht ins Finale ein

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren